Regeln für das Pflanzen von Kirschen

Kirsche ist die älteste Kirschform, die seit achttausend Jahren vor Christus bekannt ist. Diese wärmeliebende Pflanze der südlichen Breiten begann erst im letzten Jahrhundert dank der Bemühungen der Züchter, in die kalten Regionen vorzudringen. Um diese Kultur ohne Probleme wachsen zu lassen und eine anständige Ernte zu erzielen, muss der Gärtner hart arbeiten. Und er muss auch die Regeln für die Landung und die Auswahl eines Ortes mit günstigen Bedingungen lernen.

Pflanzdaten für Süßkirschen

Es gibt zwei Möglichkeiten für den Zeitpunkt des Pflanzens von Kirschen - Frühling und Herbst. Die erste Option ist die am meisten bevorzugte und gebräuchliche, sie ist für alle Anbaugebiete geeignet. Der Zeitpunkt für das Pflanzen sollte im zeitigen Frühjahr gewählt werden, wenn der Saftfluss noch nicht begonnen hat und die Knospen nicht geschwollen sind. Außerdem sollte der Schnee schon weg sein und die Erde sollte sich auf + 5-10 ° C erwärmen. Diese Zeit ist gut, weil die Natur zu erwachen beginnt und gepflanzte Pflanzen damit aufwachen. Sie fangen sofort an, Wurzeln zu schlagen und zu wachsen. Die Überlebensrate der Sämlinge zu diesem Zeitpunkt ist maximal. Und bis zum Herbst wird die Süßkirsche endlich an einem neuen Ort Wurzeln schlagen, stärker werden, an Kraft gewinnen und ihren ersten Winter sicher überleben können.

In den südlichen Regionen mit warmen Wintern und einer langen Vegetationsperiode ist die Möglichkeit der Herbstpflanzung möglich. In diesem Fall müssen Sie die Zeit so wählen, dass vor dem Einsetzen des kalten Wetters noch 3-4 Wochen verbleiben, in denen der Sämling Zeit hat, Wurzeln zu schlagen. Diese Option hat einen Vorteil: In Gebieten mit trockenen und heißen Sommern müssen im Frühjahr gepflanzte Sämlinge mit Trockenheit und Hitze umgehen, was während der Herbstpflanzung ausgeschlossen ist.

Wo man Süßkirschen auf der Baustelle pflanzt

Zum Anpflanzen von Kirschen benötigen Sie einen gut beleuchteten und belüfteten Ort. Gleichzeitig sollte es vor den kalten Nordwinden in Form von dicken Bäumen, Mauern von Gebäuden oder Bauwerken, Zäunen geschützt werden. Es ist besser, einen kleinen Süd- oder Südwesthang zu wählen, an dem das Wasser nicht stagniert. Staunässe und dichtes Auftreten von Grundwasser (weniger als 2, 5 m) sind nicht zulässig.

Welchen Boden liebt Kirsche?

Fruchtbarer Lehm eignet sich für Kirschen, die in trockenen Regionen angebaut werden, und sandiger Lehm eignet sich für Gebiete mit ausreichender oder übermäßiger Feuchtigkeit. In diesem Fall sollte der Boden eine lockere, gut durchlässige Struktur haben. Der optimale Säuregehalt liegt bei pH 6, 7–7, 1. Bei Chernozemen mit viel Humus können Pflanzen jedoch auch Carbonatböden (erhöhte alkalische Reaktion) vertragen. In diesem Fall ist eine Reaktion bis pH 8, 0 zulässig.

Wie man Süßkirschen pflanzt, wenn das Grundwasser nahe ist

In Gebieten mit dichtem Grundwasservorkommen gibt es keine wirtschaftlich sinnvolle Möglichkeit, Süßkirschen anzubauen. Auf eingeweichten Böden ist es unbedingt erforderlich, Entwässerungsgräben zu installieren, die überschüssige Feuchtigkeit von der Baustelle entfernen. Vergnügen ist teuer und zeitaufwändig.

Das Entleeren eines Standorts ist ein teures Unterfangen.

In Fällen, in denen das Vorkommen von Grundwasser innerhalb von 1 bis 1, 5 m liegt, können Sie die Landung von Kirschen auf dem Hügel anwenden. Es wird über eine Landegrube mit einer Höhe von 0, 5 bis 1, 2 Metern und einem Durchmesser von 2 bis 2, 5 Metern gegossen.

In welchem ​​Abstand sollten die Kirschen voneinander gepflanzt werden?

Das Pflanzintervall hängt ausschließlich von der Größe der Krone ab. Und dies hängt wiederum von der Art der Süßkirsche und dem Bestand ab, an dem die Impfung durchgeführt wurde. Im Durchschnitt beträgt der Durchmesser der Kronkrone normalerweise 2, 5 bis 4 Meter. Basierend auf den Merkmalen der gepflanzten Sorte wird der Abstand zwischen den Bäumen in der Reihe gleich dem Durchmesser der Krone genommen und der Abstand zwischen den Reihen um 1 bis 1, 5 Meter vergrößert. Das heißt, bei einem Kronendurchmesser von 3 Metern wird das Landemuster 3 x 4 Meter ausgewählt.

Kirschen werden in einem Abstand von drei Metern voneinander gepflanzt

Mit welchen Bäumen kann ich Kirschen pflanzen?

Es ist am besten, Pflanzen nach dem Prinzip zu gruppieren - wie mit wie. Kirsche wird vorzugsweise in einer Gruppe mit anderen Kirschen und Kirschen gepflanzt. Kernsamen - Apfel und Birne - drücken normalerweise die Kirschen nieder, deshalb sollten Sie sich von ihnen fernhalten. Und es lohnt sich auch, die Nachbarschaft mit Sanddorn zu meiden - im Allgemeinen ist es ein schlechter Nachbar für jede Ernte. Aprikose hat ein ziemlich umfangreiches und leistungsfähiges Wurzelsystem, das sich aktiv mit demselben Wurzelkirschsystem befasst. Daher lohnt es sich, ihre Nachbarschaft um 5-6 Meter zu verteilen. Pflaume und Kirschpflaume werden der Süßkirsche nicht schaden, aber sie selbst wird sie unterdrücken.

Wo man selbstfruchtbare Kirschen pflanzt

Selbstunfruchtbare Kirschen erfordern das Vorhandensein bestäubender Pflanzen in einem Radius von 50 bis 100 Metern. In der Regel sollten dies Kirschen anderer Sorten sein, deren Blütezeit mit der Blütezeit des gepflanzten Baumes zusammenfällt. Laut einigen Quellen ist Lyubskaya-Kirsche ein guter Bestäuber für Kirschen. Dies sollte beim Pflanzen von Kirschen berücksichtigt werden. Wenn es keine solchen Pflanzen in der Nähe gibt, Sie aber Süßkirschen pflanzen möchten und diese selbst unfruchtbar sind, müssen Sie die bestäubenden Kirschen gleichzeitig pflanzen.

Wie man Süßkirschen pflanzt

Das Pflanzen von Kirschen erfordert einige Vorbereitungen.

Vorbereitung einer Pflanzgrube für Kirschen im Frühjahr

Die Pflanzgrube für Kirschen muss mindestens 20 bis 30 Tage vor dem Pflanzen vorbereitet werden. Wenn es für den Frühling geplant ist, ist es besser, im Herbst eine Landegrube vorzubereiten. Dafür:

  1. Es ist notwendig, ein Loch mit einer Tiefe von 50 bis 60 Zentimetern und einem Durchmesser von 80 bis 100 Zentimetern zu graben. Auf humusarmen Böden wird das Grubenvolumen erhöht, um beim Pflanzen mehr Nährstoffe einzubringen.

    Es ist notwendig, ein Loch mit einer Tiefe von 50 bis 60 Zentimetern und einem Durchmesser von 80 bis 100 Zentimetern zu graben

  2. Wenn der Boden schwer und lehmig ist, sollte die Tiefe der Grube auf 80 Zentimeter erhöht und eine 10 bis 20 Zentimeter dicke Drainageschicht auf den Boden gelegt werden. Als Entwässerung werden Schotter, Blähton, Kies, Schotter usw. verwendet.

    Wenn der Boden schwer und lehmig ist, müssen Sie am Boden der Landegrube eine Drainageschicht mit einer Dicke von 10 bis 20 Zentimetern verlegen

  3. Danach muss die Grube bis zum Rand mit einer Nährstoffmischung gefüllt werden, die zu gleichen Teilen aus Chernozem, Torf, Humus und grobem Flusssand besteht. In jeden Eimer einer solchen Mischung werden 30-40 g Superphosphat und 0, 5 Liter Holzasche gegeben.

    Die Landegrube muss bis zum Rand mit einer Nährstoffmischung gefüllt sein

  4. Für den Winter ist die Grube mit feuchtigkeitsbeständigen Materialien (Folie, Dachmaterial, Schiefer usw.) bedeckt, um das Auswaschen von Nährstoffen durch Schmelze und Regenwasser zu verhindern.

Kirschen in Frühlingssämlinge pflanzen

Die häufigste Option zum Pflanzen von Kirschen ist das Pflanzen mit Sämlingen. Sie werden in der Regel im Herbst gekauft, da zu diesem Zeitpunkt eine große Auswahl an hochwertigem Pflanzenmaterial verschiedener Sorten vorhanden ist. Es lohnt sich, Sämlingen im Alter von ein oder zwei Jahren den Vorzug zu geben. Solche wurzeln besser und wurzeln, treten schneller in die Fruchtbildung ein. Das Wurzelsystem des Sämlings sollte gut entwickelt sein und gesunde faserige Wurzeln ohne Wachstum, Knoten und Zapfen haben. Der Stamm sollte einen Durchmesser von mindestens 10-15 mm haben, eine glatte Rinde ohne Risse und Beschädigungen haben. In letzter Zeit werden zunehmend Kirschsämlinge mit geschlossenem Wurzelsystem zum Verkauf angeboten. Ihr Vorteil ist, dass solche Pflanzen jederzeit von April bis Oktober gepflanzt werden können.

Sämlinge mit geschlossenem Wurzelsystem können jederzeit während der Saison gepflanzt werden

So halten Sie Kirschsämlinge vor dem Pflanzen im Frühjahr

Sie können im Herbst gekaufte Setzlinge entweder im Keller (Keller) oder im Boden vergraben retten. Im ersten Fall benötigen Sie einen Raum mit einer konstanten Lufttemperatur von 0 bis +5 ° C. Bäumchenwurzeln werden in einen Brei aus Königskerze und Ton getaucht und dann in eine feuchte Umgebung (Sand, Sägemehl, Moos) gelegt.

Im zweiten Fall müssen Sie ein Loch im Garten mit einer Tiefe von 20 bis 30 Zentimetern graben, in dessen Boden eine kleine Sandschicht gegossen wird. Sämlinge sind in der Grube geneigt und füllen die Wurzeln mit Sand. Es wird fast vollständig bewässert und mit Erde bedeckt, wobei nur die Oberseite nicht bedeckt bleibt. Sie ist mit Fichtenzweigen bedeckt, um Schäden durch Hasen zu vermeiden.

Bis zum Frühjahr können die Sämlinge durch Graben im Garten erhalten werden

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Pflanzen von Kirschen

Jetzt ist alles bereit für das erfolgreiche Pflanzen von Süßkirschen - eine Pflanzgrube an der gewählten Stelle und ein Sämling der gewünschten Sorte, eingelagert. Im Frühjahr, mit dem Einsetzen der optimalen Zeit, beginnen sie zu landen:

  1. Am Tag der Pflanzung nehmen sie einen Sämling aus dem Keller oder Prikop und untersuchen ihn. Wenn beschädigte oder gefrorene Wurzeln gefunden werden, schneiden Sie diese mit einer Gartenschere ab.

    Wenn beschädigte oder gefrorene Wurzeln gefunden werden, schneiden Sie diese mit einer Astschere ab.

  2. Die Wurzeln mehrere Stunden in einer Lösung eines Wachstumsstimulators (Epin, Heteroauxin, Kornevin) einweichen.

    Die Wurzeln mehrere Stunden in einer Lösung eines Wachstumsstimulans einweichen

  3. Öffnen Sie die Landegrube und bohren Sie entsprechend der Größe des Wurzelsystems des Sämlings ein Loch hinein.
  4. In der Mitte des Lochs bildet sich ein kleiner Hügel, und ein Holz- oder Metallpfahl wird ein wenig zur Seite der Mitte getrieben. Seine Höhe über dem Boden sollte im Bereich von 80 bis 120 Zentimetern liegen. Zwei Colas können verwendet werden, um die Pflanze besser zu fixieren.
  5. Der Sämling wird in das Loch abgesenkt, wobei der Wurzelhals oben auf dem Hügel platziert wird und die Wurzeln an den Hängen begradigt werden.

    Der Sämling wird in das Loch abgesenkt, wobei der Wurzelhals auf den Hügel gelegt und die Wurzeln an den Hängen begradigt werden

  6. In diesem Stadium ist es besser, die Hilfe einer zweiten Person zu verwenden. Einer wird die Pflanze halten und der zweite - um das Loch mit Erde zu füllen. Dies muss in Schichten mit der Verdichtung jeder Schicht erfolgen. Es ist darauf zu achten, dass sich der Wurzelhals des Sämlings auf Bodenniveau befindet. Zu diesem Zweck ist es zweckmäßig, eine Schiene oder eine Stange zu verwenden.

    Es ist praktisch, die Höhe des Wurzelhalses zu kontrollieren, wenn Kirschen mit einer Latte oder einem Riegel gepflanzt werden

  7. Der zentrale Leiter des Sämlings wird auf eine Höhe von 60 bis 80 Zentimetern geschnitten, und die Zweige (falls vorhanden) werden auf 20 bis 30 Zentimeter gekürzt.

    Nach dem Pflanzen wird der Sämling geschnitten

  8. Binden Sie den Lauf mit elastischem Material in Form einer "Acht" an den Pflock, ohne die Rinde zu zerdrücken. Und auch für diese Zwecke können Sie spezielle Kunststoffklammern verwenden.

    Für Strumpfband-Setzlinge können Sie Kunststoffklammern verwenden

  9. Ein stielnaher Kreis wird gebildet, indem eine Erdwalze entlang des Durchmessers der Landegrube geharkt wird.
  10. Gießen Sie die Pflanze reichlich auf das Dreifache der Feuchtigkeitsaufnahme. Dies ist notwendig, um einen guten Kontakt des Bodens mit den Wurzeln zu gewährleisten und Nebenhöhlen in der Wurzelzone zu beseitigen.

    Bewässern Sie die Pflanze reichlich bis zum Dreifachen der Feuchtigkeitsaufnahme

  11. Am nächsten Tag wird der Boden mit Humus, Kompost, verrottetem Sägemehl, Heu usw. gelockert und gemulcht.

    Nach dem Gießen wird der Boden gelockert und gemulcht.

Wie man gepfropfte Kirschen pflanzt

Gepfropfte Kirschen werden nach den gleichen Regeln wie Wurzelfrüchte gepflanzt. Das einzige Merkmal ist, dass die Impfstelle manchmal zu niedrig ist. In diesem Fall müssen Sie beim Pflanzen sicherstellen, dass es nicht im Boden vergraben zu sein scheint. Es ist ratsam, dass sich die Impfstelle 5-7 Zentimeter über dem Boden befindet. In Regionen mit hoher Schneedecke ist es besser, Sämlinge zu kaufen, die in einer Höhe von 0, 5 bis 1, 0 m gepfropft wurden.

Es ist ratsam, dass sich die Impfstelle mindestens 5-7 Zentimeter über dem Boden befindet

Wie man Süßkirschen in einen Behälter pflanzt

Derzeit werden zunehmend Sämlinge von Pflanzen mit einem geschlossenen Wurzelsystem (ZKS) verkauft. Normalerweise werden sie in Behältern oder Eimern angebaut und mit ihnen verkauft. Diese Methode hat offensichtliche Vorteile:

  • Bei der Transplantation eines solchen Sämlings wird das Wurzelsystem nicht verletzt und seine Überlebensrate beträgt 100%.
  • Setzlinge mit ZKS können beim Umpflanzen 3-4 Jahre alt sein, was die Zeit verkürzt, in der die Kirsche ab dem Zeitpunkt des Pflanzens Früchte trägt.
  • Sie können solche Pflanzen jederzeit vom frühen Frühling bis zum Herbst pflanzen.

Die Pflanzgrube für Kirschen mit ZKS wird nach den gleichen Regeln wie für normale Sämlinge vorbereitet, auch die Pflanzregeln ändern sich nicht. Merkmale der Landung sind wie folgt:

  • In der Pflanzgrube bildet sich kein Hügel, da der Sämling durch Umschlag mit einem Erdklumpen aus dem Behälter umgepflanzt wird.
  • Eine solche Pflanze benötigt auch keinen Strumpfbandpfahl, da ein großer Erdklumpen an den Wurzeln die Kirsche zuverlässig hält.

    Ein großer Erdklumpen an den Wurzeln hält die Kirsche zuverlässig

Video: Kirschen pflanzen

Wie man Süßkirschen mit einem Knochen pflanzt

Natürlich können Kirschen aus Samen gezogen werden. Frage: warum? Es ist bekannt, dass bei dieser Methode des Wachstums die Sortenmerkmale des Originals nicht erhalten bleiben. Egal wie lecker und groß die Beere ist, deren Samen für den Anbau verwendet wurde, das Ergebnis ist wahrscheinlich eines. Nach langer Arbeit wächst ein wildes Wild mit kleinen Beeren von mittelmäßigem Geschmack. Ja, eine solche Pflanze hat Ausdauer, unprätentiöse Pflege, Frostbeständigkeit, Immunität gegen Krankheiten und Schädlinge. Es wird jedoch nur als Brühe zum Pfropfen von Sortenkirschen oder zum dekorativen Pflanzen von Grün verwendet werden können. Vor diesem Hintergrund beschreiben wir kurz den Prozess des Pflanzens von Kirschen mit einem Stein:

  1. Von den in der Region wachsenden Kirschen sammeln sie die richtige Menge (mit einem Rand) Samen von voll ausgereiften Beeren.
  2. Die Knochen werden vom Fruchtfleisch befreit, gewaschen und getrocknet.

    Die Knochen werden vom Fruchtfleisch befreit, gewaschen und getrocknet

  3. In eine Papiertüte gelegt und bis Dezember bei Raumtemperatur gelagert.
  4. Im Dezember werden die Knochen drei bis vier Tage lang in Wasser eingeweicht und täglich gewechselt.
  5. Sie werden in einen Behälter mit feuchtem Untergrund (Sand, Sägemehl, Moos-Sphagnum) gegeben.
  6. Der Behälter wird drei Monate lang in den Kühlschrank gestellt, um die Samen zu schichten.
  7. Im Frühjahr wird der Container nach draußen gebracht und mit Schnee bedeckt.
  8. Nachdem die Schalen gerissen sind und zu keimen beginnen, werden sie in einzelne Töpfe oder Schalen bis zu einer Tiefe von 1, 5 bis 2 Zentimetern gepflanzt.

    Nachdem die Schalen gerissen sind und zu sprießen beginnen, werden sie in einzelne Töpfe gepflanzt

  9. Triebe erscheinen normalerweise nach 25-30 Tagen. Wenn sie eine Höhe von 10-15 Zentimetern erreichen, werden sie in größere Behälter getaucht.

    Wenn die Sämlinge eine Höhe von 10-15 Zentimetern erreichen, werden sie in größere Behälter getaucht

  10. Bei regelmäßiger Befeuchtung und Lockerung werden sie bis zum Herbst auf 25 bis 30 Zentimeter wachsen.
  11. Danach, mindestens einen Monat vor dem Einsetzen des Frosts, werden die erhaltenen Sämlinge unter Beachtung der oben beschriebenen Regeln an einem dauerhaften Ort gepflanzt. Gleichzeitig muss darauf geachtet werden, die Pflanzen vor Frost und Nagetieren zu schützen und sie vor Plastikflaschen mit geschnittenem Boden zu schützen.

    Es ist notwendig, Pflanzen vor Frost und Nagetieren zu schützen, indem Schutzräume für sie aus Plastikflaschen mit geschnittenem Boden eingerichtet werden

Wie man im Frühling Süßkirschen mit Stecklingen pflanzt

Um Süßkirschstecklinge zu pflanzen, muss diese zuerst verwurzelt werden. Die Regeln für das Pflanzen von Wurzelstecklingen sind die gleichen wie für das Pflanzen eines normalen Sämlings.

Wurzelstecklinge von Kirschen

Kirschen werden in der Regel durch grüne Stecklinge vermehrt. Dieser Vorgang ist einfach, aber etwas mühsam. Es besteht aus folgenden Elementen:

  1. Stecklinge ernten. Die beste Zeit dafür kommt, wenn die jungen Triebe eine große Länge erreichen und zu verholzen beginnen, aber selbst noch recht flexibel sind. In Zentralrussland fällt dies vom 10. bis 30. Juni. Also:
    1. Früh am Morgen, während es kühl ist, wählen sie Seitentriebe mit mittlerem Wachstum, die sich auf den jungen Wucherungen des letzten Jahres befinden und in einem gut beleuchteten Teil der Krone wachsen. Schneiden Sie ihre Gartenschere aus.
    2. Aus diesen Zweigen werden Stecklinge von 8-10 cm Länge geschnitten. Jeder von ihnen sollte 3-4 Knospen und ein Blatt haben. In diesem Fall sollte der untere Abschnitt ein bis zwei Zentimeter von der ersten Niere entfernt sein.
    3. Ein oder zwei untere Blätter werden vollständig ausgeschnitten, und die oberen Blätter werden um 50-60% abgeschnitten, um die Verdunstungsfläche zu verringern.

      Ein oder zwei untere Blätter werden vollständig ausgeschnitten, und die oberen Blätter werden um 50-60% abgeschnitten, um die Verdunstungsfläche zu verringern

    4. Geerntete Stecklinge werden mit dem unteren Ende bis zu einer Tiefe von 2, 5 bis 3 cm in die Lösung des Wurzelstimulans (Kornevin, Heteroauxin) gegeben. In dieser Lösung sollten Stecklinge bis zum Abend stehen.
  2. Um die Stecklinge zu wurzeln, müssen Sie einen Behälter mit Nährboden vorbereiten. Zunächst wird wasserabsorbierende Erdschicht mit einer Schicht von 10-12 cm auf den Boden gegossen. Von oben gießen sie ein Substrat aus einer Torf-Sand-Mischung mit einer Schicht von 3-5 Zentimetern.
  3. Abends werden Stecklinge aus der Lösung entfernt und bis zu einer Tiefe von 3-4 Zentimetern in den vorbereiteten Boden gesteckt, so dass sich die untere Niere im Substrat befindet. Der Abstand zwischen den Stecklingen in einer Reihe sollte innerhalb von 5 bis 7 Zentimetern und zwischen den Reihen zwischen 8 und 12 Zentimetern liegen.

    Aus den Seitentrieben, die sich auf den jungen Wucherungen des letzten Jahres befinden, werden Stecklinge zum Wurzeln geschnitten

  4. Befeuchten Sie den Boden mit einer Sprühflasche.
  5. Der Behälter befindet sich in einem gut beleuchteten Gewächshaus, in dem eine hohe Luftfeuchtigkeit aufrechterhalten werden sollte. Die beste Wurzeltemperatur liegt bei 23-30 ° C.

    Der Behälter mit Stecklingen befindet sich in einem gut beleuchteten Gewächshaus, in dem eine hohe Luftfeuchtigkeit aufrechterhalten werden sollte

  6. Weitere Pflege besteht in der täglichen Belüftung und doppelten Bewässerung aus dem Spritzgerät. Bei Bedarf muss der Boden auch vorsichtig gelockert werden.
  7. Nach etwa einem Monat haben die Pflanzen bereits gute Wurzeln und sollten gepflanzt werden. Sie können sofort an einen festen Ort gebracht werden, aber es ist besser, in Container oder Eimer zu verpflanzen und die Landung auf den Frühling zu verschieben. In diesem Fall müssen solche Sämlinge für den Winter im Gewächshaus platziert oder mit einem vorübergehenden Schutz vor Frost ausgestattet werden.

Video: Wie man grüne Stecklinge richtig wurzelt

Kirschen pflanzen, je nach Anbaugebiet

Die Pflanzregeln und -anforderungen für den Standort des Baumes sind unabhängig von der Anbaufläche. Sie sind Standard und oben beschrieben. Der Unterschied besteht nur in den verwendeten Sorten und Anbaumethoden, insbesondere in der Pflege und Ausbildung.

In Weißrussland

Das kontinentale Klima von Belarus eignet sich hervorragend für den Anbau winterharter Kirschen. Unter ihnen:

  • Gascinets;
  • Iput;
  • Norden;
  • Leute;
  • Syubarovskaya und andere

Die Daten für das Anpflanzen von Süßkirschen in Weißrussland sind der frühe Frühling.

In der Ukraine

Kirschen werden wie Kirschen in der gesamten Ukraine massiv angebaut, insbesondere in den südlichen Regionen. Hier wird eine große Anzahl von Zonensorten gezüchtet (hauptsächlich in der Versuchsgartenstation Melitopol):

  • Melitopol schwarz;
  • Melitopol früh;
  • Valery Chkalov;
  • Talisman
  • Wunderbar;
  • Weltraum und viele andere.

Die Landung erfolgt sowohl im Frühjahr als auch im Herbst (in den südlichen Regionen) nach Standardregeln.

Süßkirschpflanzung in Zentralrussland, einschließlich der Region Moskau

Für diese Gebiete sind winterharte Sorten von der frühen bis zur mittleren Spätreife geeignet. Zum größten Teil sind sie die Früchte der Züchtung des Allrussischen Forschungsinstituts Lupin (Brjansk) und des Allrussischen Selektions- und Technologieinstituts für Garten- und Baumschule (Moskau) sowie einiger belarussischer und ukrainischer Sorten. Das Pflanzen von Kirschen sollte hier erst im zeitigen Frühjahr erfolgen.

In Wolgograd

Im staatlichen Register für diese Region wurden nur zwei Kirschsorten vermerkt - Frührosa, mittelfristige Reifung und Dyberschwarz, mittelspäte Reifung. Aber die Gärtner von Wolgograd und der Region schauen nicht in das Staatsregister und bauen viele seiner anderen Sorten erfolgreich an:

Neueste Einträge Im April verarbeite ich Rosen, damit keine Schädlinge in meine Schönheiten eindringen

5 japanische Pflanzen, die in Zentralrussland gut Wurzeln schlagen

Wie schütze ich Setzlinge vor meinen neugierigen Katzen?

  • Valeria;
  • Gehöft;
  • Donezk Schönheit;
  • Rossoshanskaya;
  • Jaroslawna und andere

Der Begriff für den Anbau von Kirschen in Wolgograd ist der frühe Frühling.

In der Region Leningrad

Die für diese Region gezüchtete Sorte Leningradskaya black wurde nie in das Staatsregister aufgenommen. Für den Nordwesten gibt es keine anderen Sorten. Gärtner der Region Leningrad bauen nach den Bewertungen solche Sorten an:

  • Schicksal;
  • Chermashnaya;
  • Iput;
  • Eifersüchtig.

Freunde, hilf mit Rat. Welche Kirschsorten werden in der Region Leningrad wachsen und Früchte tragen? Vorzugsweise verschiedene 2-3 Klassen. Der Blick fiel auf das Leningrader Schwarz und das Brjansk-Rosa.

Martini SPb, Ferienhaus in Apraksin, Region Leningrad

Zitat (Klimych) Leningrad schwarz aufgrund des Namens sollte zumindest normal wachsen.

Klimych, Ferienhaus in Apraksin, Region Leningrad

Klimich, wir sind Nachbarn! Und was wächst man generell aus Bäumen und Sträuchern? Vielleicht hat es keinen Sinn und Energie für etwas zu verschwenden?

Martini SPb, Ferienhaus in Apraksin, Region Leningrad

Fatezh, Chermashnaya, Iput, Revna.

NadezhdaS, Cottage aus Flachs. Region Süd

Im Ural

Das Klima des Urals ist durch Instabilität der Wetterbedingungen und starke Temperaturabfälle gekennzeichnet. В таких условиях выращивание южной, теплолюбивой культуры, которой является черешня, сопряжено с немалыми трудностями. Но имеется опыт удачного выращивания некоторых зимостойких сортов, районированных по Центральному региону. Наиболее перспективными оказались сорта Ипуть и Северная селекции Белорусского института плодоводства. Садовод-опытник Владимир Пителин в 2012 году писал о полученном обильном урожае сортов Фатеж (селекция Московского института плодоводства) и 2–7-37 в условиях Южного Урала. По его информации посадка черешни на Урале не отличается от посадки в средней полосе. При этом действуют все правила, изложенные выше. Только выполнять их нужно более скрупулёзно — уральский климат не прощает ошибок. А также он рекомендует применять саженцы на карликовом подвое ВСП-2 для выращивания черешни как в штамбовой, так и в стланцевой форме.

Видео: черешня в садах Южного Урала

In Sibirien

В Сибири также находятся энтузиасты, испытывающие сорта черешни в местных условиях. Как правило, это те же сорта, что и выращиваемые на Южном Урале. Особенно хорошо зимуют карликовые черешни в местах, где снежный покров имеет значительную толщину и покрывает деревья полностью. Стланцевая формировка в Сибири также успешно применяется. Правила посадки — стандартные.

Стланцевая формировка черешни применяется на Урале и в Сибири

Пересадка черешни весной

Пересадка черешни — это нежелательное событие для неё. Причём чем старше растение, тем пагубнее могут быть последствия и выше риск не приживаемости. Это обусловлено неизбежным травмированием корневой системы, а также потерей большей её части в случае пересадки старого дерева.

Когда можно пересаживать черешню весной или осенью

Большинство садоводов рекомендуют делать это ранней весной, особенно в районах с холодным климатом. Объясняется это тем, что, пересаженное осенью, дерево не успеет хорошо прижиться и уйдёт в зиму ослабленным. В местах с мягкими зимами и жарким летом рекомендуют пересадку осуществлять осенью, поскольку у растения здесь больше шансов засохнуть летом, чем вымерзнуть зимой. В любом случае, готовясь к пересадке, лучше опираться на опыт местных садоводов и специалистов.

Как пересадить молодую черешню, в том числе трёхлетнюю

Пересадка молодой черешни мало чем отличается от посадки саженца. Основное отличие в том, что для пересадки дерева его ещё нужно правильно выкопать из земли.

Пошаговая инструкция пересадки молодой черешни

В этой инструкции опишем процесс весенней посадки пересаживаемого дерева:

  1. Прежде всего молодое дерево нужно выкопать из земли. Это делают осенью, так как весной погодные условия могут не позволить выкопать растение до наступления сокодвижения. Dafür:
    1. Если почва сухая, то за день до выкопки её следует полить, чтобы она размягчилась.
    2. Вокруг дерева намечают окружность диаметром, равным предполагаемому диаметру корневой системы. Можно это сделать при помощи бечёвки, привязанной к стволу, и какой-нибудь палочки.
    3. Лопатой выкапывают канавку вокруг растения, ориентируясь на прочерченную окружность.

      Для пересадки выкапывают канвку вокруг растения, ориентируясь на прочерченную окружность

    4. Извлекают растение из ямы, стараясь не разрушить земляной ком на корнях.
    5. Прикапывают его в саду для зимнего хранения.
  2. Второй шаг — подготовка посадочной ямы — также осуществляют осенью по описанному ранее алгоритму.
  3. Ранней весной достают саженец из прикопа и высаживают его с соблюдением правил, изложенных выше.
  4. Обрезают крону, оставляя не более пяти скелетных веток, которые укорачивают на 30%. Делается это для того, чтобы растение не тратило силы на рост побегов, а в первую очередь направляло их на развитие корневой системы. С этой же целью удаляют и все цветы, не допуская плодоношения в первый год после пересадки.

Как пересадить взрослое дерево черешни

При необходимости можно пересадить и взрослое дерево, хотя специалисты считают, что черешня в возрасте более семи лет этого не перенесёт. В этом случае можно попробовать интересный метод, который заключается в следующем:

  1. В конце сентября вокруг дерева размечают окружность, как и в случае с молодым деревом. Диаметр её должен быть таким, чтобы захватить как можно больше корней, но в то же время вес извлекаемой части находился в разумных пределах.
  2. Острой лопатой с плоским лезвием надрезают корни на половине размеченной окружности.
  3. Выкапывают траншею по этой половине окружности глубиной на штык лопаты.
  4. В нижней части траншеи надрезают корни ещё глубже, на штык лопаты.
  5. Засыпают траншею и поливают водой.
  6. Дерево продолжает питаться за счёт второй половины корней, оставшихся нетронутыми. На первой половине в это время станут образовываться новые корни, которые будут заполнять внутреннее пространство корневой системы.
  7. Через 3—4 недели такую же процедуру проводят со второй половиной корней. Их надрезают, обкапывают, ещё раз надрезают, закапывают. Обильно поливают в течение ещё двух недель и оставляют дерево до весны.
  8. В это же время стоит позаботиться о посадочной яме для пересаживаемого растения.
  9. Ранней весной, как только позволит погода, растение выкапывают из земли с комом молодых корешков и пересаживают на новое место.

К сожалению, иллюстрации этого метода отсутствуют, но есть отличное видео, которое стоит посмотреть.

Видео: новый метод пересадки взрослых деревьев

Последующая пересадка черешни, в том числе как пересадить старое дерево

Последующая пересадка черешни станет, скорее всего, бесполезным занятием. Вряд ли дерево перенесёт эту процедуру ещё раз. Поэтому к выбору места для посадки следует подходить ответственно, чтобы не иметь в дальнейшем проблем. Теоретически возможность пересадки остаётся. Но делать это нужно с большим комом земли, используя для этого специальную технику — экскаватор, подъёмный кран, грузовик для перевозки. И даже если не учитывать значительных материальных затрат, успех мероприятия не гарантирован. Так как указанная техника сможет подъехать далеко не ко всякому месту.

Маловероятно, что садовод воспользуется спецтехникой для пересадки старой черешни

У меня ни разу не прижилось нормально деревце. Трижды пересаживал, точнее, за раз пересаживал три черешни всем по 7 лет. Хотя, может, конечно, я что-то напортачил.

mironenkovitalick

Süßkirsche ist sehr launisch in Bezug auf die Transplantation im Erwachsenenalter (und nicht nur Transplantationen). Der Freund überlebte den Baum auch nicht.

Vladdi, Kiew

Die Regeln für das Pflanzen, Züchten und Umpflanzen von Kirschen sind eigentlich nicht so kompliziert, dass der unerfahrene Gärtner sie nicht verstehen konnte. Mit der gebotenen Sorgfalt und dem Vorhandensein günstiger Bedingungen für die Kultur wird das Ergebnis der investierten Arbeit sicherlich nicht stören.

Empfohlen

Wählen Sie eine Aprikosensorte für eine Sommerresidenz in der Nähe von Moskau
2020
Duftendes und erfrischendes Basilikum - auf der Fensterbank angebaut
2020
Actinidia: Pflanzen und Pflege im Freien
2020