Pear Veles - eine einzigartige Sorte, die Gärtnern zur Verfügung steht

Eine ziemlich junge Birnensorte Veles wurde in Moskau für Moskauer geschaffen. Nach den Bewertungen der Gärtner zu urteilen, ist die Haltung ihm gegenüber nicht eindeutig. Es ist notwendig, die Merkmale und Eigenschaften dieser Birne genauer zu verstehen, um dem Gärtner bei der Auswahl einer Pflanzensorte zu helfen.

Beschreibung der Sorte und ihrer vollständigen Eigenschaften

Auswahlsorte VSTISP (Allrussisches Institut für Gartenbau und Baumschule). 2001 in das Staatsregister aufgenommen und in der Zentralregion in Zonen unterteilt. Verteilt in den Hausgärten der Region Moskau und den angrenzenden Gebieten.

Es hat einen mittelgroßen Baum mit einer herabhängenden Pyramidenkrone mittlerer Dichte. Mit zehn Jahren erreicht die Höhe des Baumes vier Meter. Früchte auf ziemlich großen Handschuhen, gleichmäßig über die gewölbten Triebe von kirschbrauner Farbe verteilt. Die Sorte hat eine hohe Winterhärte des Holzes, Eierstöcke vertragen Fröste bis -2 ° C. Einige Gärtner behaupten, dass die Bewertung der Winterhärte der Sorte überschätzt wird. Unzureichende Trockenheitstoleranz. Die Resistenz gegen Pilzkrankheiten ist hoch. Die Reifezeit beträgt 5–7 Jahre ab dem Jahr des Wachstums im Kindergarten. Die Früchte reifen im Herbst fast gleichzeitig. Sie werden normalerweise in zwei Stufen gesammelt. Zuerst brechen sie in wenigen Tagen die größten ab - den Rest. Die Produktivität ist jährlich hoch. Der durchschnittliche Ertrag in Industriegärten beträgt 126 c / ha. Der Nachteil der Sorte ist die Tendenz, Früchte mit reichlichen Erträgen zu hacken .

Mit zehn Jahren erreicht der Veles-Birnbaum eine Höhe von vier Metern

Die Früchte haben eine regelmäßige, breite birnenförmige Form. Das durchschnittliche Gewicht beträgt 120 g. Die Haut des Fötus ist glatt. Farbe - grünlich-gelb, auf einem kleineren Teil der Oberfläche des Fötus ist eine hellorange Bräune. Die subkutanen Punkte sind klein und kaum wahrnehmbar. Das cremige Fruchtfleisch hat eine saftige, halbölige und zarte Struktur. Der Geschmack ist ausgezeichnet, sauer-süß. Verkostungspunktzahl - 4, 6 Punkte. Dessertfrüchte haben hohe kommerzielle Qualitäten. Der Kühlschrank ist bis Mitte November gelagert.

Veles Birnenfrucht ist regelmäßig, breit birnenförmig

Variety Veles ist teilweise selbst fruchtbar. Mögliche Bestäuber: Voskresenskaya groß, Just Maria, Chizhovskaya, Rogneda und andere.

Video: Veles Birne

Veles Birnen pflanzen

Um eine Birne erfolgreich zu züchten, müssen Sie ein günstiges Mikroklima dafür schaffen. Daher besteht die erste Aufgabe für den Gärtner darin, den besten Pflanzplatz auszuwählen. Ein solcher Ort sollte nicht sumpfig sein und vom nahe gelegenen Grundwasser überflutet werden. Neben nachteiligen Faktoren sind Zugluft und kalte Nordwinde. Die beste Option ist der Süd- oder Südwesthang mit einer Windbarriere in Form von dicken Bäumen, einem Zaun oder einer Mauer der Struktur von der Nord- oder Nordostseite. In ihrer Abwesenheit können Sie den Landeplatz zum ersten Mal mit speziell angefertigten Holzschildern schützen. Es ist ratsam, sie mit Kalkmörtel weiß zu streichen - dies erzeugt einen reflektierenden Effekt für das Sonnenlicht und sorgt für zusätzliche Beleuchtung und Heizung. Pflanzen Sie die Birne nicht zu nahe an den Bäumen oder am Zaun - ein dichter Schatten von ihnen lässt den Baum nicht blühen und Früchte tragen. Wenn Sie Bäume aus Veles-Birnen in Gruppen pflanzen, müssen Sie einen Abstand zwischen den Pflanzen von mindestens vier Metern einhalten.

Wenn Sie Bäume von Veles-Birnenbäumen in Gruppen pflanzen, sollte der Abstand zwischen den Pflanzen mindestens vier Meter betragen

Birne liebt lockeren, leichten, abgetropften Boden. Die Reaktion sollte neutral oder leicht sauer sein. Auf alkalischen Böden sind Birnen krank und schlecht entwickelt. Der pH-Wert sollte im Bereich von 5, 5 bis 6, 0 liegen, 4, 2 bis 4, 4 sind zulässig.

Die Birne sollte im zeitigen Frühjahr gepflanzt werden, wenn der Schnee bereits geschmolzen ist und sich der Boden erwärmt hat. In diesem Fall sollten die Nieren noch nicht anschwellen, es sollte kein Saftfluss stattfinden. In diesem Fall hat der junge Baum Zeit, sich gut zu verwurzeln, an Kraft zu gewinnen und vor dem Winter stärker zu werden. In diesem Zustand wird es für ihn viel einfacher sein, sich im ersten Winter zu bewegen.

Beim Pflanzen von Sämlingen mit einem geschlossenen Wurzelsystem sind Pflanzdaten nicht wichtig. Sie können jederzeit von April bis Oktober pflanzen.

Im Oktober beginnen die Baumschulen mit dem Graben von Setzlingen und stellen sie zum Verkauf. Zu dieser Zeit war es ratsam, einen Birnensämling für eine zukünftige Frühlingspflanzung zu kaufen. Wählen Sie einen Baum mit guten, gut entwickelten Wurzeln, auf denen es keine Wucherungen und Zapfen gibt. Die Rinde des Stammes sollte eine flache, glatte Oberfläche ohne Risse und Beschädigungen haben. Das beste Alter für einen Sämling beträgt ein oder zwei Jahre. In diesem Fall ist die Überlebensrate hoch, der Eintritt in die Lager erfolgt früher.

Wählen Sie einen Baum mit gut entwickelten Wurzeln, auf dem es keine Wucherungen und Zapfen gibt

Damit der Sämling bis zum Frühjahr sicher aufbewahrt werden kann, muss er im Boden vergraben werden. Tauchen Sie dazu die Wurzeln mit Wasser in einen Brei aus Königskerze und Ton. Ein solcher Schutz verhindert das Austrocknen der Wurzeln. Dann graben sie an geeigneter Stelle ein kleines Loch mit einer Tiefe von 25 bis 35 Zentimetern. Seine Länge sollte etwas geringer sein als die Höhe des Sämlings. Eine Sandschicht wird in den Boden der Grube gegossen. Sie legen die Wurzeln der Sämlinge in den Sand und die Spitze in den Rand der Grube. Sie füllen die Wurzeln mit Sand und gießen ihn. Wenn die Kälte kommt, ist die Grube bis zum Rand mit Erde gefüllt. Nur die Spitze des Baumes bleibt auf der Oberfläche.

Sämlinge vertragen den im Garten gut gegrabenen Winter

Wenn es einen Keller mit einer Lufttemperatur von 0–5 ° C gibt, können Sie den Sämling darin retten. Es ist nur notwendig, eine feuchte Umgebung für die Wurzeln bereitzustellen, z. B. sie in Sand oder Sägemehl zu legen und zu befeuchten.

Bereiten Sie danach die Landegrube vor. Dies erfolgt in der folgenden Reihenfolge:

  1. An der zum Pflanzen ausgewählten Stelle müssen Sie ein Loch mit einer Tiefe und einem Durchmesser von 70 bis 80 Zentimetern graben. Bei humusarmen Böden nimmt die Größe der Grube zu. Auf sandigen Böden sollte sein Volumen mindestens einen Kubikmeter betragen.
  2. Wenn der Boden lehmig und schwer ist, muss eine 10-15 cm dicke Drainageschicht auf den Boden gelegt werden. Es kann aus Schotter, Blähton oder Bruchstein bestehen. Auf sandigen Böden sollte eine Tonschicht auf den Boden gelegt werden, um Wasser zu halten.
  3. Der nächste Schritt ist die Herstellung der Nährstoffmischung und deren Füllung in der Grube. Wenn die Grube klein ist, können Sie die Mischung direkt darin zubereiten. Bei einem großen Volumen ist es einfacher, dies an der Oberfläche in einem Trog oder in einem Mischer zu tun. Die Mischung besteht zu gleichen Teilen aus Chernozem, Torf, Humus und Sand. Zusätzlich werden 2-3 Liter Holzasche gegossen, 300-400 Gramm Superphosphat gemischt und gemischt. Die Grube muss bis zum Rand gefüllt werden.

    Die Nährstoffmischung kann direkt in der Grube hergestellt werden

  4. Zur Erhaltung der Nährstoffe ist die Grube mit einem wasserdichten Material bedeckt.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Pflanzen einer Birne

Im Frühjahr beginnen sie pünktlich zu landen. Dafür:

  1. Ein Sämling wird herausgenommen und von seiner Sicherheit überzeugt.
  2. Die Wurzeln werden in einem Eimer Wasser eingeweicht, dem Wachstums- und Wurzelbildungsstimulanzien (Epin, Heteroauxin, Kornevin usw.) zugesetzt werden.
  3. Ein Teil des Bodens wird in der Mitte der Pflanzgrube entfernt, so dass die Wurzeln des Sämlings frei in die geformte Grube passen können.
  4. Ein kleiner Hügel wird gegossen und ein Holzpfahl 1-1, 3 Meter über dem Boden wird 10-15 Zentimeter von der Mitte entfernt gehämmert.
  5. Ein Schössling wird auf den Hügel gelegt und die Wurzeln vorsichtig verteilt.

    Ein Schössling wird auf den Hügel gelegt und die Wurzeln vorsichtig verteilt

  6. Sie füllen die Grube mit Erde, indem sie Schicht für Schicht stopfen.
  7. Der Baumstamm wird mit einem elastischen Material an einen Zapfen gebunden. Es ist unmöglich, gleichzeitig die Rinde zu zerkleinern, da dies den Saftfluss behindert.

    Der Stamm des Baumes wird mit elastischem Material an einen Stift gebunden

  8. Der Durchmesser der Landegrube unter Verwendung eines Zerhackers oder eines Ploskorez bildet einen Stammkreis.
  9. Reichlich gießen, für guten Bodenkontakt mit dem Wurzelsystem.
  10. Nach dem Trocknen der obersten Schicht wird der Boden gelockert und mit Gras, Kompost, Fichtenzweigen usw. gemulcht.
  11. Schneiden Sie den Mittelleiter des Sämlings auf eine Höhe von 60-80 cm und die Zweige auf die Hälfte der Länge.

Merkmale des Anbaus und Feinheiten der Pflege

Es reicht aus, die grundlegenden Techniken der Agrartechnologie zu beherrschen, damit Obstkulturen Veles Birnen problemlos anbauen können.

Bewässerung

Birnen sollten regelmäßig gegossen werden, besonders in trockenen Jahren. Mit einem Mangel an Feuchtigkeit oder Nahrung im Boden werden die Früchte kleiner und können sogar nur zerbröckeln. Sie beginnen die Birne im Frühjahr zu gießen, bevor die Blüte beginnt. In Zukunft sollten die Bewässerungsintervalle innerhalb von 3-4 Wochen liegen. Junge Bäume mit einem schwachen Wurzelsystem und flachen Wurzeln müssen möglicherweise häufiger gewässert werden. Die Befeuchtungstiefe sollte kontrolliert werden - nach dem Gießen sollten sie 25 bis 30 Zentimeter betragen. Schützen Sie den Baumstamm vor dem Gießen mit einer Erdwalze vor direktem Kontakt mit Wasser. Dadurch wird eine mögliche Alterung vermieden.

Schützen Sie den Baumstamm vor dem Gießen mit einer Erdwalze vor direktem Kontakt mit Wasser

Stammkreise nach dem Trocknen des Bodens müssen gelockert und mit einer Schicht Mulch mit einer Dicke von 5-10 cm bedeckt werden. In Zukunft können Sie gießen, ohne die Mulchschicht zu entfernen. So bleibt der Boden länger feucht und muss nicht mehr gelockert werden. Von Zeit zu Zeit müssen Sie den Zustand des Mulchs überprüfen - er kann Schnecken, Maden und andere Schädlinge sammeln. In diesem Fall sollten sie gesammelt und zerstört werden, der Boden sollte getrocknet werden, dann sollte der Mulch an seinen Platz zurückgebracht werden. Im Spätherbst sollte man die Bewässerung mit Wasser vor dem Winter nicht vergessen - sie trägt zu einer besseren Winterhärte der Pflanze bei.

Top Dressing

Die Pflanzgrube ist die Hauptnahrungsquelle für den jungen Baum für 3-4 Jahre nach dem Pflanzen. In Zukunft wird zusätzliche Fütterung benötigt.

Tabelle: Arten von Düngemitteln für Birnen, wann und wie zu füttern

Arten von DüngemittelnTermine und FütterungsintervallMethoden der Anwendung und Dosierung
Bio
Kompost, Humus oder GrasstorfFrühling oder Herbst alle 3-4 JahreBeim Graben in den Boden graben. Dosierung - 5-10 kg / m2.
FlüssigdüngerMit dem Beginn der Fruchtbildung im Juni - Juli jährlich. Verbringen Sie 3-4 Fütterungen im Abstand von 15-20 Tagen.Eine Infusion von zwei Litern Königskerze wird im Voraus vorbereitet (und Sie können auch einen Liter Vogelkot oder 5-7 kg frisch geschnittenes Gras verwenden) und zehn Liter Wasser. Bestehen Sie 5-7 Tage an einem warmen Ort und filtern Sie dann. Verdünnen Sie die konzentrierte Infusion mit Wasser im Verhältnis 1: 10 und gießen Sie die Pflanze mit einer Geschwindigkeit von einem Eimer pro Quadratmeter.
Mineraldünger
Stickstoffhaltig (Nitroammofosk, Harnstoff, Ammoniumnitrat)Frühling, jährlichBeim Graben in den Boden graben. Dosierung - 20-30 g / m2.
Kaliumhaltig (Kaliumsulfat, Kaliummonophosphat)Mai - Juni jährlichBeim Gießen in Wasser verdünnen. Dosierung - 10–20 g / m2
Phosphorhaltig (Superphosphat, doppeltes Superphosphat, Supegro)Herbst, jährlichBeim Graben in den Boden graben. Dosierung - 20-30 g / m2.
Komplexdünger Bewerben Sie sich gemäß den Anweisungen in den beigefügten Anweisungen.

Trimmen

Ohne einen Schnittkomplex ist es schwierig, eine anständige Ernte zu erzielen.

Kronenbildung

Für Veles-Birnen wird empfohlen, die Kronenbildung als verbesserte Schale anzuwenden. Diese Form eignet sich für Bäume mit geringem und mittlerem Wachstum. Es bietet eine gute Belüftung und Beleuchtung des Innenvolumens der Krone. Außerdem wird die Pflege eines Baumes und das Ernten viel einfacher. Eine solche Formation ist leicht durchzuführen. Das Verfahren ist wie folgt:

  1. Es wird angenommen, dass der erste Schritt beim Schneiden des Sämlings während des Pflanzens durchgeführt wurde.
  2. Im zweiten dritten Jahr, im Frühjahr vor dem Einsetzen des Saftflusses, wird die zweite Bildungsstufe durchgeführt. In diesem Fall müssen 3-4 starke Zweige ausgewählt werden, die in verschiedene Richtungen wachsen und sich in einem Abstand von 15 bis 20 Zentimetern voneinander befinden. Dies sind zukünftige Skelettäste. Sie sollten sie um ein Drittel kürzen und alle anderen Zweige „in den Ring“ schneiden.
  3. Der Mittelleiter ist oberhalb der Basis des oberen Astes geschnitten.
  4. Im dritten und vierten Jahr nach dem Pflanzen werden Zweige zweiter Ordnung gebildet. Hierzu werden zwei Äste auf Skelettästen ausgewählt, die sich in einem Abstand von 50-60 cm voneinander befinden. Sie sind um 50% verkürzt. Alle anderen auf dem Skelett gewachsenen Zweige werden "in einen Ring" geschnitten.
  5. In Zukunft müssen Sie sicherstellen, dass alle Zweige gleich lang sind. Wenn einer von ihnen zu dominieren beginnt, übernimmt er die Rolle des zentralen Dirigenten, und dies sollte nicht geschehen.

    Bei der Formgebung als verbesserte Schale ist eine gute Belüftung und Beleuchtung des Innenvolumens der Krone gewährleistet

Passen Sie das Zuschneiden an

Es besteht darin, dass bei der Durchführung die Verdickung der Krone reguliert wird. Schneiden Sie dazu einen Teil der Triebe aus, die in der Krone wachsen, und schaffen Sie Bedingungen für eine gute Belüftung und ein gutes Licht. Dieser Schnitt ist nur bei Bedarf erforderlich. Wenn in der Krone Äste wachsen, diese sich jedoch nicht überlappen und die benachbarten nicht verdecken, sollten sie nicht geschnitten werden. Schließlich haben sie auch Handschuhe, auf denen die Früchte wachsen. Verbringen Sie diesen Schnitt im zeitigen Frühjahr.

Support Crop

Erforderlich, um stabile Erträge aufrechtzuerhalten. Eine vereinfachte Version jagt junge grüne Triebe, die im Sommer durch Verkürzung um 5-10 Zentimeter durchgeführt werden. Dies provoziert das Wachstum eines zusätzlichen Rings, auf den Blütenknospen gelegt werden. Erfahrene Gärtner verwenden die Methode, fruchttragende Triebe zu ersetzen und je nach Art der Traubenbildung Ersatztriebe zu bilden.

Erfahrene Gärtner verwenden die Methode, fruchttragende Triebe zu ersetzen und je nach Art der Traubenbildung Ersatztriebe zu bilden

Sanitärschnitt

Der Sanitärschnitt wird jährlich im Spätherbst durchgeführt, indem trockene, kranke und beschädigte Äste entfernt werden. Bei Bedarf wird es auch im zeitigen Frühjahr durchgeführt, wenn sich im Winter Erfrierungen und abgebrochene Äste gebildet haben.

Ernteregeln

Beim Schneiden von Holz müssen bestimmte Regeln beachtet werden. Andernfalls kann die Pflanze anstelle des Nutzens geschädigt werden. Die Regeln sind einfach und unkompliziert:

Neueste Einträge Im April verarbeite ich Rosen, damit keine Schädlinge in meine Schönheiten eindringen

5 japanische Pflanzen, die in Zentralrussland gut Wurzeln schlagen

Wie schütze ich Setzlinge vor meinen neugierigen Katzen?

  • Beginnen Sie nicht mit dem Trimmen, wenn das Schneidwerkzeug (Gartenschere, Begrenzer, Sägen, Messer) nicht geschärft ist.
  • Vor Arbeitsbeginn muss das Werkzeug mit einer Desinfektionslösung behandelt werden. Sie können sich bewerben:
    • 1% ige Kupfersulfatlösung;
    • 3% ige Wasserstoffperoxidlösung;
    • Alkohol usw.
  • Das Schneiden von Zweigen hinterlässt keine Knoten oder Hanf. Wenn sie trocknen, werden sie zu einer Brutstätte für Pilzkrankheiten.
  • Triebe mit großem Durchmesser werden in wenigen Tricks geschnitten.
  • Alle Abschnitte, deren Durchmesser zehn Millimeter überschreitet, sollten mit einem Messer gereinigt und mit einer Schicht einer Gartenvariante bedeckt werden.

Krankheiten und Schädlinge - die wichtigsten Arten und Methoden der Bekämpfung

Läsionen verschiedener Krankheiten und Schädlingsinvasionen ärgern normalerweise den Gärtner, der die regelmäßige hygienische und vorbeugende Wartung vernachlässigt.

Prävention

Es ist viel einfacher, einfache Arbeiten zur Vorbeugung von Krankheiten und Insektenbefall rechtzeitig durchzuführen, als sich mit ihren Folgen zu befassen. Die Liste solcher Werke ist klein:

  1. Jeden Herbst räumen Gärtner das Gelände auf. In diesem Fall müssen Sie alle abgefallenen Blätter, Unkräuter, Zweige usw. sammeln. In all diesem Müll verstecken sich wahrscheinlich verschiedene Schädlinge für den Winter, sodass er verbrannt werden muss. Dieser Müll sollte nicht zur Kompostierung verwendet werden.
  2. Ein wichtiger Punkt ist die Überwachung des Zustands der Baumrinde. Sie muss untersucht werden. Wenn Risse gefunden werden, sollte der Schaden geheilt werden. Schneiden Sie dazu Risse in eine gesunde Rinde und (oder) Holz, behandeln Sie sie mit 1% iger Kupfersulfatlösung und bedecken Sie sie mit einer Schicht Gartenvar.
  3. Anschließend die Stämme und Skelettzweige mit einer Kalklösung unter Zusatz von 1% Kupfersulfat tünchen. Dazu können Sie auch spezielle Gartenfarben auftragen. Dies geschieht, um einen möglichen Sonnenbrand der Rinde zu verhindern und Hindernisse für die Bewegung von Insektenschädlingen zu schaffen.
  4. Vor dem Einsetzen des Frosts graben sie den Boden stammnaher Kreise tief ein. Gleichzeitig werden darin überwinternde Schädlinge an die Oberfläche gehoben und vom Einsetzen des Frosts befallen.
  5. Nach dem Graben werden der Boden und die Kronen der Bäume mit einer 3% igen Lösung von Kupfersulfat oder Bordeaux-Flüssigkeit besprüht. Im zeitigen Frühjahr wird die Behandlung wiederholt. Möglicherweise die Verwendung einer 5% igen Eisensulfatlösung.
  6. Im Frühjahr ist es auch ratsam, Krone und Rumpf mit DNOC zu behandeln, um alle bekannten Krankheiten und Schädlinge zu verhindern. Eine solche Behandlung wird alle drei Jahre durchgeführt, und in den verbleibenden Jahren wird Nitrafen angewendet.
  7. Um zu verhindern, dass im Frühjahr Insektenschädlinge auf die Krone kriechen, muss am Stamm jedes Baumes ein Jagdgürtel angebracht werden. Sie bestehen aus einem Streifen Dachmaterial, einer dicken Folie, Sackleinen usw. Legen Sie einen Gürtel in einer Höhe von 50 bis 60 Zentimetern über dem Boden.
  8. Nach der Blüte müssen Sie regelmäßige Behandlungen mit systemischen Fungiziden beginnen, um Pilzkrankheiten vorzubeugen. Das Bearbeitungsintervall beträgt zwei bis drei Wochen. Die besten und am meisten getesteten Medikamente sind Chorus, Skor, Quadris, Strobi und andere. Jedes der Medikamente sollte nicht mehr als dreimal pro Saison angewendet werden. Der Pilz gewöhnt sich an das Medikament und es wird unwirksam.

Mögliche Krankheiten

Birnen sind hauptsächlich von Pilzkrankheiten betroffen. Die Methoden der Kontrolle, Prävention und der verwendeten Medikamente sind nahezu gleich. Dies sind hauptsächlich die oben angegebenen Fungizide.

Tabelle: Birnen-Hauptkrankheiten

Die KrankheitInfektionsmethodeAnzeichen einer KrankheitMerkmale des Kampfes
Moniliose (Monilialverbrennung, Fruchtfäule)Während der Blüte gelangen Bienen zusammen mit Pollen in die Sporen des ErregersBlumen, Blätter, junge Triebe verblassen, schwärzen. Dieses Phänomen sieht aus wie eine chemische oder thermische Verbrennung.

Im Sommer sind die Früchte von Graufäule befallen.

Wenn Anzeichen der Krankheit gefunden werden, sollten alle betroffenen Triebe sofort geschnitten werden, während 20 bis 30 Zentimeter gesundes Holz eingefangen werden. Betroffene Früchte werden geerntet und zerstört.
RußpilzEs entwickelt sich normalerweise nach einem Befall mit der Blattlausbirne, deren zuckerhaltige Sekrete ein Nährboden für den Pilz sindAuf den Blättern und Früchten erscheint ein schwarzer, rußähnlicher Überzug.Um Rußpilzen vorzubeugen, bekämpfen sie hauptsächlich Ameisen in der Gegend, da sie Blattläuse auf einem Baum tragen.
SchorfPilzsporen können vom Wind getragen werdenZuerst erscheinen olivfarbene Flecken auf den Blättern, dann verteilen sie sich auf die Früchte. Auf den Früchten werden die Flecken faulig, die Haut wird rissig, das Fruchtfleisch wird hart und ungeeignet für Lebensmittel.Betroffene Früchte und Blätter werden entfernt und zerstört.

Fotogalerie: Anzeichen schwerer Birnenkrankheiten

Im Sommer befällt Moniliose Birnenfrüchte mit Fruchtfäule.

Bei einer Infektion mit Schorf treten zuerst Olivenflecken auf den Blättern auf und breiten sich dann auf die Früchte aus

Wenn ein Rußpilz betroffen ist, erscheint auf den Blättern und Früchten der Birne eine schwarze Beschichtung, die Ruß ähnelt

Wahrscheinlich Schädlinge

Die oben beschriebenen vorbeugenden Maßnahmen sind bei der Schädlingsbekämpfung am wirksamsten. Als Hauptmittel zur Verarbeitung von Insekten werden Insektizide wie Decis, Fufanon, Spark, Spark Bio und andere verwendet.

Tabelle: Hauptbirnenschädlinge

SchädlingsnameWie fällt es auf eine Birne?Anzeichen von Niederlage und SchadenMerkmale des Kampfes
BirnenkäferKäfer überwintern normalerweise im Boden von Baumstämmen. Im frühen Frühling, wenn sich der Boden erwärmt, kriechen Sie heraus und klettern auf die Krone.Im Frühling finden Sie vergilbte Knospen und Blüten, die von einem Blumenkäfer gefressen werden. Es ist schwer, den Käfer selbst zu sehen, da er sehr klein und schüchtern ist.Wenn im Frühjahr Anzeichen eines Angriffs des Blumenkäfers festgestellt werden, können Sie Insekten manuell sammeln. Am frühen Morgen, wenn sich die Luft noch nicht erwärmt hat und die Temperatur nicht über +5 ° C gestiegen ist, sitzen die Käfer benommen auf den Zweigen. Zu diesem Zeitpunkt werden sie auf einem Stoff oder einer Folie unter dem Baum abgeschüttelt.
BirnenmotteSchmetterlinge legen Eier in den Boden von Baumstämmen. Raupen kriechen aus den Eiern, die den Stamm bis zur Krone eines Baumes erklimmen.Die Raupen klettern in die Frucht und ernähren sich von Fruchtfleisch. Sie können an der Oberfläche des Fötus kleine dunkle Löcher erkennen, durch die die Raupe nach innen geklettert ist.Wenn sich die Raupe bereits im Fötus befindet, ist es zu spät, um zu kämpfen. Nur die oben beschriebenen vorbeugenden Maßnahmen sind wirksam.
BlattläuseEs wird von Ameisen getragen, die sich gerne an den süßen Blattlaussekreten erfreuen.Blattläuse sind in der Regel sowohl an der Innenfläche der Blätter als auch an jungen Trieben zu sehen. Nach einiger Zeit werden die betroffenen Blätter zu einer Röhre gefaltet. Wenn Sie keine Blattläuse bekämpfen, kann dies den Blattapparat der Pflanze erheblich schädigen.Mit Blättern umwickelte Blätter sollten nach Möglichkeit abgeschnitten und zerstört werden.

Fotogalerie: Die wichtigsten Birnenschädlinge

Aus Eiern geschlüpfte Raupen der Apfelwickler kriechen auf die Krone und dringen in die Früchte ein

Blumenkäfer frisst Blütenknospen von innen

Ameisen lieben es, sich an den süßen Blattlaussekreten zu erfreuen

Notenbewertungen

Ich habe Veles in der Krone, sie war nach dem Winter 2005–2006 sehr kalt (in diesem Winter haben es alle Birnen in der Region Moskau bekommen), aber jetzt ist alles in Ordnung (restauriert).

AndreyV, Moskau

Mein Velesa-Baum ist 2005–2006 gefroren. Nach 2010 begann es in Teilen herauszufallen. 1012 wurde sie wie sie entwurzelt

Alina, Region Moskau

In den späten 90ern und frühen 2000ern pflanzten sie zweimal Veles. Sie erstarrten. Dann waren die Winter hart, wenn Sie sich erinnern. Es wurden keine weiteren Versuche unternommen.

Lyudmila62, Moskau

Wir züchten eine Birne Veles. Letzten Sommer haben wir die erste Ernte erhalten. Sie können sie auf der von Amira-12 angegebenen Stelle ausführlich lesen und in Pfeilrichtung zur Liste zurückkehren. Wir mochten die Birne - lecker, mäßig süß, saftig. Wir haben immer noch die Erinnerung an Jakowlew, aber ich mochte diese noch mehr.

Lara, Moskau

Ich habe eine Birne Veles - 6 Jahre. Letztes Jahr war mit Birnen übersät. In diesem - nicht sehr viel, aber es gab ... Dies ist nach so und so einem Winter. Ich denke, Veles ist sehr gut für die Vororte geeignet, ziemlich winterhart.

Campanula, Bronnitsy

In Weißrussland nahm sie vor 3 Jahren eine 2-jährige an der TSHA von Susov und Veles - 5-jährige im vorletzten Jahr in Biryulyovo. Sie gruben es unter mich, wickelten die Wurzeln in eine feuchte Zeitung und beeilten sich, es zu pflanzen ... In 1–1, 5 Stunden gepflanzt ... Im selben Sommer gab sie viel Obst. Man könnte sagen, dass keine Blätter sichtbar waren. Irgendwo hatte ich ein Foto ... In Aussehen und Geschmack entsprach Veles der Beschreibung.

Campanula, Bronnitsy

Veles ist eine schnelle Sorte, so der Autor der Sorte Efimova. Ich sah 2-Jährige mit Früchten auf der Versuchsfläche, obwohl es 4–5 Birnen gab, aber es gab.

Natka-Malina, Khimki

Pear Veles erlangte aufgrund der kommerziellen Eigenschaften der Früchte sowie des ausgezeichneten Geschmacks eine große Verbreitung und Popularität. Diese Sorte war besonders beliebt bei Moskowitern und Bewohnern der Region Moskau. Und obwohl einige Gärtner die mangelnde Frostbeständigkeit erwähnen, deuten andere Bewertungen auf das Gegenteil hin. Und wenn der Gärtner, der sich entschlossen hat, Veles Birne zu pflanzen, günstige Bedingungen für sie schafft, wird er nicht scheitern und gute Ernten an köstlichen und schönen Früchten erzielen.

Empfohlen

Cherish Chermashnaya - eine sehr frühe gelbe Fruchtsorte
2020
Die Aromen des Abendgartens: eine Auswahl der besten Sorten duftender Blumen
2020
Aleshenkin-Rebsorte - eine Wahl für russische Verhältnisse
2020