Mongolischer Zwerg: superdeterminante sibirische Tomatensorte

Niedrig wachsende Tomatensorten stoßen ausnahmslos auf ein erhöhtes Interesse, da angenommen wird, dass die Pflege etwas einfacher ist. Unter diesen Sorten ist der mongolische Zwerg besonders bemerkenswert - eine Tomate, deren Busch fast plastusisch wächst, nicht bis, sondern in der Breite, wie viele Pflanzen in Sibirien, wo die Sorte gezüchtet wurde. Es ist immer noch nicht im Staatsregister der Russischen Föderation enthalten, obwohl es bei Hobbygärtnern in unserem Land und insbesondere in den Regionen Sibirien und Transbaikalia immer beliebter wird.

Beschreibung der Sorte Mongolischer Zwerg, ihrer Eigenschaften, Anbaugebiet

Tomate Der mongolische Zwerg wird als eine Vielzahl von Amateur-Selektionen angesehen, aber es ist schwierig, offizielle Informationen über seine Herkunft zu finden, da die Sorte immer noch nicht in behördlichen Dokumenten aufgeführt ist. Offensichtlich ist es in dieser Hinsicht sehr schwierig, die Samen des mongolischen Zwergs im offenen Verkauf zu finden: Wer diese Sorte pflanzen will, sucht Samen unter Freunden und auf verschiedenen Internetseiten. Dies ist ein riskantes Geschäft, daher hängen häufige und äußerst negative Bewertungen der Sorte anscheinend damit zusammen, dass Menschen verschiedene Fälschungen erwerben.

Da der mongolische Zwerg für den Anbau in Gebieten mit riskanter Landwirtschaft gezüchtet wurde, wird er hauptsächlich in Regionen wie Sibirien, dem Ural und Fernost angebaut. Natürlich stört es niemanden, es überall anzupflanzen, aber in Regionen mit warmem Klima werden die Vorteile dieser Sorte ausgeglichen, und es gibt eine große Auswahl für Tomaten in der mittleren Spur, und noch mehr für die südlichen Regionen.

Der mongolische Zwerg ist eine Tomate für offenes Gelände: Es ist sehr verschwenderisch, ihn in Gewächshäusern zu pflanzen, da es sich um eine superdeterminante Sorte handelt, die nur 15 bis 25 cm hoch und selten höher wächst. Ein Platz in Gewächshäusern ist teuer, sie versuchen, unbestimmte Sorten anzubauen, deren Büsche bis zur Decke wachsen und das gesamte Nutzvolumen einnehmen. Der mongolische Zwerg hingegen wächst in der Breite und bildet einen kriechenden Busch mit einem Durchmesser von manchmal bis zu einem Meter. Die Sorte hat ein starkes Wurzelsystem, aber der Großteil der Wurzeln befindet sich nahe der Erdoberfläche, ohne in die tieferen Schichten des Bodens einzudringen.

Auf dem Hauptstamm, der sich schnell über den Boden ausbreitet, bildet sich eine große Anzahl von Stiefsöhnen, auf denen die gesamte Ernte geboren wird: auf jedem Stiefsohn 3-4 Früchte. Daher ist das Kneifen - eines der Hauptverfahren im Tomatenanbau - für diese Sorte kategorisch nicht anwendbar. Alle Stiefsöhne versuchen, auf den Büschen dieser Tomate zu bleiben, mit Ausnahme derjenigen, die nach Angaben des Besitzers fehl am Platz wachsen und den Busch unnötig verdicken.

Die Anzahl der Früchte auf einem mongolischen Zwerg im Tomatenbusch ist erstaunlich

Der mongolische Zwerg wird nicht benötigt und ist an Stützen gebunden. Dies ist einerseits eine Vereinfachung der Arbeit des Gärtners, andererseits muss man sich damit abfinden, dass der Hauptteil der Ernte praktisch auf dem Boden liegt, was nicht nur unästhetisch ist, sondern auch zum Verfall der Früchte führen kann. Glücklicherweise ist das Verrotten von Tomaten für diese Sorte nicht typisch.

Mit der rechtzeitigen Aussaat von Samen für Setzlinge beginnt die Sorte Ende Juni Früchte zu tragen, und es gelingt ihnen, den Großteil der Ernte vor kaltem Regenwetter zu ernten, das mit einer späten Seuchenentwicklung behaftet ist. Zwar dauert die Bildung und das Wachstum von Tomaten nach dem Durchgang der Hauptfruchtwelle, wenn auch in geringerem Maße, lange bis zum Einsetzen des Frosts.

Der Ertrag der Sorte ist sehr hoch, die Büsche sind mit großen Tomaten mit einem Gewicht von etwa 200 g bedeckt, aber die Größe der Tomaten des letzten Teils der Ernte, näher am Herbst, ist viel bescheidener. So können Sie aus einem Busch bis zu 10 kg Obst erhalten. Sie haben eine glatte, abgerundete Form und eine leuchtend rote Farbe, wobei sich die Risse der Früchte auf ein Minimum manifestieren. Das Fruchtfleisch ist dicht, der Saftgehalt ist hoch. Die Meinungen über den Geschmack sind widersprüchlich: Es kann nicht als ausgezeichnet bezeichnet werden, aber für die frühe sibirische Sorte ist es sehr gut mit Säure. Der Zweck ist universell: vom frischen Verzehr bis zur Zubereitung verschiedener Gerichte und Zubereitungen für den Winter.

Die Sorte gilt als unprätentiös in der Pflege, was besonders für Gärtneranfänger wichtig ist. Der mongolische Zwerg kann auch für Kleinbauern interessant sein, da Tomaten gut vertragen, gut gelagert und durchaus präsentabel sind.

Video: charakteristischer mongolischer Tomatenzwerg

Aussehen

Tomatenfrüchte haben eine klassische "Tomaten" -Form und -Farbe, so dass das Aussehen der gepflückten Tomaten von vielen anderen Sorten schwer zu unterscheiden ist.

Wenn wir die gesammelten Früchte des mongolischen Tomatenzwergs sehen, können wir sagen: „Nichts Besonderes, es gibt viele solcher Tomaten.“

Was jedoch direkt auf dem Bett zu sehen ist, wird Zweifel daran zerstreuen, dass es sich um den mongolischen Zwerg vor Ihnen handelt: Es scheint, dass nur er sich auf dem Boden ausbreiten und eine große Anzahl von sogar leuchtend roten, abgerundeten Früchten tragen kann.

Der mongolische Zwerg wächst wie „liegend“, und die Tomaten befinden sich auf dem Boden, auf den oft Streu gelegt wird

Vor- und Nachteile, Merkmale, Unterschiede zu anderen Sorten

Die Beschreibung der mongolischen Zwergsorte zeigt, dass das Interesse daran groß sein sollte. In der Tat hat diese Tomate eine ziemlich große Anzahl von Vorteilen. Dies ist zum Beispiel:

  • hohes Maß an Anpassung an raue klimatische Bedingungen;
  • Trockenheitstoleranz;
  • Einfachheit beim Verlassen: mangelnde Notwendigkeit der Bildung und des Bindens von Büschen;
  • sehr frühe Erntereife;
  • Fruchtdauer;
  • hohe Resistenz gegen Spätfäule;
  • die Möglichkeit, in warmen Regionen sämlingslos zu wachsen;
  • Transportfähigkeit und gute Haltbarkeit von Früchten;
  • großfruchtig, untypisch für superdeterminante Sorten;
  • hohe Produktivität.

Sorten haben auch Nachteile. Besonders oft beschweren sich Gärtner über Folgendes:

  • die Schwierigkeit, echte Samen dieser Sorte zu erwerben;
  • ein starker Rückgang der Produktivität bei hoher Luftfeuchtigkeit;
  • negative Einstellung der Pflanze zu schweren Böden;
  • nicht sehr hohe Schmackhaftigkeit der Frucht.

Da der mongolische Zwerg für offenes Gelände in kalten Regionen bestimmt ist, in denen der Tomatenanbau schon immer ein großes Problem war, sollte anerkannt werden, dass das Verhältnis der Vor- und Nachteile der Sorte immer noch von ihrem hohen Potenzial spricht: Bei einem so hohen Ertrag und einer solchen Unprätentiösität bleiben die festgestellten Nachteile auf der Strecke. Es ist schwierig, sich an eine andere weit verbreitete Sorte mit ähnlichen Eigenschaften zu erinnern.

Unter den frühen Sorten zum Beispiel wurde der White Bulk mit Früchten ähnlicher Form, aber kleiner, seit langem verehrt. Ein Vergleich dieser Tomaten ist jedoch nicht ganz angemessen: Sie unterscheiden sich sowohl in der Form des Busches als auch in den Verbraucherqualitäten erheblich.

In letzter Zeit sind viele Sorten und Hybriden von Tomaten aufgetaucht, die ebenfalls früh und überbestimmt sind. Dies sind zum Beispiel Alpha, Gin, Aphrodite, Sanka usw. Dies sind Sorten, die Tomaten tragen, die in Form und Farbe den Tomaten eines mongolischen Zwergs ähneln, ziemlich ertragreich und früh reif sind. Die meisten ähnlichen Sorten werden jedoch mindestens einen halben Meter hoch und nur der Zwerg breitet sich auf dem Boden aus. Ob dies als Tugend angesehen wird, ist ein strittiger Punkt, aber die Tatsache, dass der mongolische Zwerg von großem Interesse ist, steht außer Zweifel.

Merkmale des Pflanzens und Züchtens von mongolischen Tomatenzwergen

Nur in den wärmsten Regionen kann der mongolische Zwerg durch direkte Aussaat im Boden gezüchtet werden. In den Regionen, in denen diese Sorte gezüchtet wird, ist der Anbau ohne Sämlinge nicht anwendbar. Daher beginnen sie wie die überwiegende Mehrheit der anderen Tomatensorten mit dem Anbau, indem sie zu Beginn des Frühlings Samen in Bechern oder Setzlingen säen.

Landung

Die spezifische Zeit für die Aussaat von Samen wird durch die mögliche Zeit für die Aussaat von Sämlingen im Garten bestimmt: Bis zu diesem Zeitpunkt sollten etwa zwei Monate vergehen. Natürlich ist es nicht schwierig, den mongolischen Zwerg im Garten mit Vliesstoffen zu bedecken, da er in einem sehr niedrigen Busch wächst und seine Sämlinge ebenfalls Miniatur sind. Daher wird das Umpflanzen von Sämlingen nicht unbedingt zu Beginn dieses Sommers durchgeführt, sondern die Erde muss sich auch auf mindestens 14 ° C erwärmen. Dies bedeutet, dass es unter sibirischen Bedingungen unwahrscheinlich ist, dass Sämlinge früher als in den letzten Mai-Tagen gepflanzt werden. Es stellt sich heraus, dass die Aussaat von Sämlingen um den 20. März erfolgen sollte.

Die Technik des Anbaus von Tomatensämlingen ist jedem Gärtner bekannt. Zu diesem Zeitpunkt weist die Sorte keine wesentlichen Besonderheiten auf. Es ist nur wichtig zu bedenken, dass die Büsche sehr langsam wachsen, in einem Monat erreichen sie eine Höhe von nur 7-8 cm, was den Gärtner nicht erschrecken sollte. Ja, und pflanzfertige Sämlinge sind normalerweise niedriger als Sämlinge anderer Sorten. Alle wachsenden Betriebe sehen jedoch traditionell aus.

  1. Samenvorbereitung. Der Vorgang umfasst die Kalibrierung, Desinfektion mit Kaliumpermanganatlösung und das Aushärten im Kühlschrank für 2-3 Tage.

    Manchmal keimen die Samen sogar, aber dieser Vorgang beschleunigt das Auflaufen der Sämlinge um nicht mehr als 1-2 Tage

  2. Bodenvorbereitung. Gärtner kaufen zunehmend vorgefertigten Boden für den Anbau einer kleinen Menge Setzlinge. Wenn Sie es selbst machen, ist es am besten, Torf, Humus und Grasland ungefähr gleichmäßig zu mischen und dann zu desinfizieren, indem Sie es mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat verschütten.

    Beim Kauf von Erde in einem Geschäft ist es ratsam, diejenige zu wählen, die für Tomaten bestimmt ist

  3. Samen säen. Es ist besser, zuerst in einer kleinen Kiste zu säen und dann zu pflanzen (Tauchen). Die Aussaat erfolgt bis zu einer Tiefe von ca. 1, 5 cm, nicht mehr als 1 Samen pro 3 cm.

    Für ein Dutzend oder zwei Samen ist jede unnötige Schachtel geeignet

  4. Temperaturregelung. Unmittelbar nach dem Auftreten der ersten Sämlinge benötigen die Sämlinge eine Erkältung: 16–18 ° C. Nach 4-5 Tagen wird die Temperatur auf Raumtemperatur erhöht. Die Beleuchtung sollte aber immer sehr gut sein: auf der südlichen Fensterbank - die optimale Lichtmenge.

    Wenn im Raum nicht genügend Licht vorhanden ist, muss die Hintergrundbeleuchtung ausgestattet werden

  5. Aufnahme: Wird durchgeführt, wenn das 2. oder 3. echte Blatt erscheint. Sämlinge pflanzen freier und kneifen leicht die zentrale Wirbelsäule.

    Der beste Pflückbehälter - Torftopf

  6. Seltene und mäßige Bewässerung (überschüssiges Wasser ist schädlicher als Mangel). Es kann 1–2 Düngung mit einem vollständigen Mineraldünger erfordern, aber wenn der Boden richtig gemacht ist, können Sie auf sie verzichten.

    Es ist zweckmäßig, spezielle Düngemittelmischungen für das Top-Dressing zu verwenden.

  7. Härten. 7-10 Tage vor dem Umpflanzen in den Garten gewöhnen sich die Sämlinge allmählich an Kühle und Feuchtigkeitsmangel.

Im Alter von 50 bis 70 Tagen werden die Sämlinge in den Garten gebracht. Das Pflanzen dieser Tomate weist keine wesentlichen Merkmale auf, aber trotz der Überbestimmtheit werden Büsche nicht oft platziert: Da sie seitlich wachsen, werden die Löcher in einem Abstand von mindestens 60–80 cm voneinander vorbereitet. Da die Sämlinge des mongolischen Zwergs niedrig sind, ist beim Pflanzen fast nie eine Vertiefung erforderlich.

Neueste Einträge Im April verarbeite ich Rosen, damit keine Schädlinge in meine Schönheiten eindringen

5 japanische Pflanzen, die in Zentralrussland gut Wurzeln schlagen

Wie schütze ich Setzlinge vor meinen neugierigen Katzen?

Bei der Landung wird der mongolische Zwerg nur begraben, wenn die Sämlinge gezogen werden

Eine positive Eigenschaft der Sorte ist, dass sie aufgrund der sehr geringen Höhe der Büsche keine Angst vor Wind hat und daher die Wahl der Lage der Betten vereinfacht wird. Diese Tomate stellt jedoch hohe Anforderungen an den Boden: Sie wächst sehr schlecht auf Lehmböden. Daher wird im Fall von Ton, der während der Vorbereitung des Gartenbeets vorherrscht, zusätzlich zu den üblichen Dosen von Düngemitteln auch reiner Sand hinzugefügt.

Wie andere Tomaten benötigt auch der mongolische Zwerg dringend Phosphornahrung. Daher werden neben einem Eimer Humus und einer Handvoll Holzasche bis zu 50 g Superphosphat pro 1 m2 Beet hinzugefügt. Sie können Superphosphat direkt in das Pflanzloch (10 g) geben und es gut mit dem Boden mischen. Nach dem Pflanzen werden die Sämlinge gewässert, der Boden gemulcht und in der ersten Woche dürfen sie in den Büschen Wurzeln schlagen, ohne ihren Frieden zu stören.

Pflege

Tomatenpflege Der mongolische Zwerg ist einfach. Büsche werden nur bewässert, wenn der Boden stark austrocknet: Diese Sorte verträgt Trockenheit leicht, reagiert aber schmerzhaft auf übermäßige Feuchtigkeit. Nach dem Gießen und Regen ist eine Lockerung erforderlich, begleitet von Unkraut, aber wenn die Büsche wachsen, wird es unmöglich, und stattdessen wird das Bett mit gehacktem Stroh oder trockenem Gras gemulcht: Aufgrund der Unterbringung der Büsche versuchen sie, Humus nicht als Mulch zu verwenden, sondern versuchen, die Tomaten sauber zu halten Müll.

Ein Aufguss von Gras ist auch ein gutes Top-Dressing für diese Tomate: Das erste Mal ist es 2-3 Wochen erforderlich, nachdem die Sämlinge in den Garten gebracht wurden. Während der Reifung von Tomaten werden zwei weitere Top-Dressings verabreicht, die jedoch weniger Stickstoff in ihrer Zusammensetzung benötigen, sodass Sie das Bio-Produkt durch die Infusion von Holzasche (200 g pro Eimer Wasser) ersetzen können.

Der mongolische Zwerg benötigt weder eine spezielle Buschformation noch das Strumpfband, aber wenn einige Pflanzenteile überflüssig erscheinen, können sie abgeschnitten werden: Es ist wünschenswert, dass die Tomaten während der Reifung dem Sonnenlicht ausgesetzt werden.

Wenn der Gärtner die Pflanzen zusammenbinden möchte, um eine übermäßige Unterbringung zu verhindern, muss er dies sehr vorsichtig tun: Die Stängel dieser Tomate sind sehr zerbrechlich und brechen leicht.

Die Sorte gilt als resistent gegen Krankheiten, aber in den Regionen, die sich durch übermäßig kalten und feuchten August auszeichnen, kann sie immer noch spät krank werden. Dies ist eine gefährliche Pilzkrankheit, die die gesamte Ernte zerstören kann, die zu diesem Zeitpunkt im Gebüsch verbleibt. Daher wird an solchen Stellen notwendigerweise ein prophylaktisches Besprühen von Pflanzen mit relativ harmlosen Zubereitungen, beispielsweise Fitosporin oder Trichodermin, durchgeführt.

Bewertungen

2013 habe ich MK im Gewächshaus gepflanzt. Das Ergebnis - winkte, aber alle gingen ins Laub. 2014 habe ich ihn ins Abgas gegeben. Das Ergebnis war ausgezeichnet. Niedrig, kompakt, produktiv. Die Schlussfolgerung bietet sich an: Im Gewächshaus gehört er nicht !!

Larina

Dieses Jahr habe ich einen mongolischen Zwerg gepflanzt - vor einigen Jahren habe ich Samen von Vera Panova aus Tscheljabinsk gekauft. Von den fünf überlebte einer. Wuchs auf offenem Boden, einer der ersten, der an Spätfäule erkrankte, entfernte Tomaten mit grünem, saurem Geschmack. Ich werde nicht mehr pflanzen.

Gärtner

Ich pflanze ständig Zwerge, meine Lieblingssorte, oder vielleicht liebt er mich einfach. Der Geschmack ist durchschnittlich, es hängt vom Wetter ab, aber er ist sehr früh und fruchtbar und fruchtbar, fast ein Eimer aus einem 40 cm hohen Busch. Er beginnt Anfang Juli und bis Mitte August Früchte zu tragen ... dann nehme ich ihn ab, weil im Abgas wachsen, Eiswasser aus einem Schlauch gießen ...

Kiel

Er hat ihn 2 Jahre lang gepflanzt. Der Geschmack ist sehr mittelmäßig ...

Teglen

Es gibt nichts Atemberaubendes in dieser Sorte, es gibt mehr Minuspunkte als Pluspunkte. Samenkeimung von 30–45% (nur etwas!), Wächst sehr langsam. Die Früchte erreichen anstelle der versprochenen 200 g kaum 60 g, sauer. Es gibt nur sehr wenige Früchte, es ist besser, einen Kibitsa-Busch als 5-MK zu züchten. Alle Tomaten haben eine Kernwurzel, die sich bis zu einer Tiefe von anderthalb Metern erstreckt, MK hat oberflächliche Wurzeln und er muss häufig gewässert werden. Sie pflanzte 10 Stücke zum Testen, zog alles heraus und warf es mitten im Sommer heraus.

Gutfrau

Der mongolische Zwerg ist eine Tomatensorte mit mehrdeutigen Eigenschaften. Sogar diejenigen, die es auf ihren Websites getestet haben, geben widersprüchliche Bewertungen ab. Teilweise ist dies höchstwahrscheinlich auf die geringe Verfügbarkeit von echtem Saatgut dieser Sorte zurückzuführen. Es ist nur klar, dass diese Tomate im Anbau ziemlich unprätentiös ist und ihre Früchte sehr früh reifen, aber jeder kann erst dann vollständigere Schlussfolgerungen ziehen, wenn er versucht, einen mongolischen Zwerg in seiner Gegend zu pflanzen.

Empfohlen

Schwarze Johannisbeere durch Stecklinge richtig vermehren
2020
Achat-Donskoy-Trauben: Wie man eine gute Ernte anbaut
2020
König des Nordens F1 - Aubergine für kaltes Klima
2020