Kislitsa (Oxalis): Merkmale der Pflege einer Schmetterlingsblume zu Hause

    Sauerstoff oder, wie es im Volksmund genannt wird, Kaninchenkohl ist eine ziemlich beliebte Pflanze bei Gärtnern. Es wird nicht nur im Garten, sondern auch zu Hause angebaut und vor allem wegen seiner dekorativen und unprätentiösen Pflege geschätzt. Von besonderem Interesse sind ungewöhnliche Blätter, deren Form einer exotischen Blume oder einem Schmetterling ähnelt. Obwohl Oxalis mit schlicht aussehenden Blüten blüht, strahlen sie ein sehr angenehmes Aroma aus, das zweifellos den Besitzern dieser wunderbaren Pflanze gefällt. Sie müssen wissen, welche Arten von Oxalis (sauer) und wie man einen "Kaninchenkohl" in Innenräumen züchtet, bevor Sie eine Blume erwerben.

    Wie sieht Oxalis aus und woher kommt es?

    Oxalis (sauer) erhielt seinen Namen wegen des eigenartigen sauren Geschmacks von Blättchen, die eine große Menge Oxalsäure enthalten. "Oxys" bedeutet in der lateinischen Übersetzung wörtlich "sauer". Der Geburtsort der Pflanze ist Amerika, Südafrika und Mitteleuropa, obwohl eine der Arten häufig in russischen Wäldern vorkommt - gemein sauer. Viele Sorten dieser zahlreichen Gattungen (insgesamt etwa 800) werden in Gärten sowie in Innenräumen, in Büros und Gewächshäusern angebaut.

    In unserem Land haben die Menschen Oxalis "Kaninchenkohl" und "sauer" getauft. In Amerika heißt die Blume "Schafsauerampfer" und "Indische Limonade" und in Europa "saurer Klee".

    Saure Blätter ähneln Kleeblättern

    Oxalis (sauer) sind Rhizom- und Knollenpflanzen. Sie sind sowohl einjährig als auch mehrjährig. Cirrus oder ternate Laminae in Oxalis befinden sich an langen und dünnen Blattstielen. In verschiedenen Farbtönen von hellgrün bis lila lackiert.

    Die Blüten sind klein und bestehen aus fünf Blütenblättern. Ein bemerkenswertes Merkmal des Sauren sind seine ausdrucksstarken Streifen auf den Blütenblättern und die „explodierenden“ länglichen Kapselfrüchte, die mit kleinen Samen „schießen“ können, wenn Sie sie leicht berühren. Aufgrund dieser Eigenschaft ist die Vermehrung einiger Arten von Oxalis, beispielsweise Johannisbrotbaumsäure, sehr schwer zu stoppen, und die Pflanze kann im Garten zu Unkraut werden.

    Kislitsa kann sowohl den Blumengarten als auch das Innere des Raumes dekorieren

    Ein weiteres charakteristisches Merkmal der Pflanze ist, dass sich die Oxalisblüten unter widrigen Bedingungen, ob zu helles Licht, einsetzende Dunkelheit oder mechanische Reizung, langsam schließen und die Blätter falten und welken.

    Die unter Raumbedingungen wachsende saure Säure erfordert keine besonderen Bedingungen, die Pflanze ist nicht launisch und kann einige Mängel in der Agrartechnologie in Kauf nehmen. Um jedoch einen üppigen Busch mit hellen Blättern "Kaninchenkohl" zu erhalten, ist es notwendig, geeignete Bedingungen und gute Pflege zu schaffen.

    Arten von Oxalis in Innenräumen

    Bei Raumbedingungen werden verschiedene Säurearten gezüchtet. Unter ihnen sind die folgenden:

    • Häufig. Ein kleiner Busch, der sich durch Rhizome ausbreitet. Auf kriechenden Trieben erscheinen auf langen Blattstielen Triplettblätter von hellgrünem Farbton. Im Frühjahr blühen kleine Einzelblüten auf der Pflanze, die sich auf dünnen Stielen befindet, deren Länge 5–10 cm beträgt. Schneeweiße Blütenblätter mit violetten Streifen. Es gibt eine rosa Blütenform. Gewöhnliche Säure kann sowohl in Behältern als auch in Gärten als Bodendecker angebaut werden.
    • Johannisbrotbaum. Die Art zeichnet sich durch Blätter mit einem schönen kirschbraunen Laubton und kleine, gelb gestrichene Blüten aus. Die Pflanze ist frostbeständig und kann nicht nur unter Raumbedingungen, sondern auch im Blumengarten angebaut werden. Dort wächst es jedoch schnell und wird zum Unkraut.
    • Dreieckig. Der Geburtsort der Art ist das sonnige Brasilien. Die Pflanze hat lila, rosa oder weiße Blüten und dunkelviolette Blattspreiten. Dank dessen sieht die Blume unglaublich attraktiv aus.
    • Depp (vierblättrig). Ansicht heimisch in Panama und Mexiko. Dies ist eine der bekanntesten sauren Säuren, deren Blätter aus vier Teilen bestehen, deren Basis mit burgunderroten oder dunkelvioletten Strichen bemalt ist. Oben auf den Flugblättern befindet sich eine kleine Kerbe. Die in einem regenschirmförmigen Blütenstand gesammelten Blüten haben einen purpurroten Farbton. Die Pflanze ist bauchig, die Wurzeln von Depp säuern essbar. Eine der beliebtesten Sorten von vierblättriger Säure ist das Eiserne Kreuz (Eisernes Kreuz).
    • Drüse. Die Blume ist eine der häufigsten sauren Gartenarten, kann aber auch in Innenräumen angebaut werden. Die Drüsenoxalis bildet einen kleinen kompakten Busch mit einem Durchmesser von ca. 15 cm und einer Höhe von ca. 8 cm. Die Blätter bestehen aus mehreren Lappen, die 9 bis 22 Stück umfassen. Sie sind grau-grün gestrichen. Es blüht mit großen silbernen Blüten, die mit rosa Strichen und Adern verziert sind.
    • Bowie Eine ziemlich thermophile Oxalis-Art, daher wird sie hauptsächlich zu Hause angebaut. Die ledrigen Blätter sind hellgrün gestrichen und befinden sich auf Trieben mit einer Höhe von 20–25 cm. Die Blüte erfolgt im späten Frühjahr, während dieser Zeit blüht Oxalis Bowie dunkelrosa Knospen.
    • Ragnella (dreieckig, Motte). Eine sehr effektive Pflanze, deren Heimat Brasilien ist. Ragnella Sauerampfer hat unglaublich attraktive hellgrüne Blattspreiten, die aus drei Lappen bestehen. Es blüht lange und setzt ständig kleine weiße Knospen frei. Ragnella ist eine relativ winterharte Art und kann sogar in Blumenbeeten in Gebieten mit milden Wintern angebaut werden.
    • Rot Im Vergleich zu anderen Pflanzen der Gattung sind die Büsche dieser Art ziemlich hoch. Rotes Oxygenat erreicht eine Höhe von 40 cm. Die Blätter bestehen aus drei Lappen, deren charakteristisches Merkmal eine kleine Haarigkeit an der Basis ist. Blüht im Sommer reichlich mit roten oder rosa Blüten.
    • Versicolor (bunte Karamellblüte). Ein charakteristisches Merkmal der Pflanze ist, dass ihre schneeweißen Blütenblätter einen roten Rand haben und ungeöffnete Knospen wie ein Lutscher aussehen. In Gefangenschaft kann die saure Versicolor fast das ganze Jahr über blühen.
    • Obtus. Diese Art von Oxalis ist eine Miniaturknollenpflanze mit einer Höhe von nur 10 cm. Ihre Blattblätter sind leicht kurz weichhaarig. Wird als Bodendecker in Kombination mit anderen größeren Pflanzen im Gewächshaus verwendet. Im Sommer kann die Otus-Säure im Garten gepflanzt werden.
    • Schlecht (gedrückt). Eine in Südafrika beheimatete Art von winterharten und frostbeständigen Oxalis. Ternäre Blätter wachsen auf kleinen Knötchen an dünnen und langen Blattstielen. Die Blüten sind relativ groß, dunkelrosa mit gelber Mitte. Es blüht von August bis Oktober. Die meisten armen Oxalis werden auf offenem Boden kultiviert, können aber auch in Innenräumen angebaut werden.

    Oxalis Ragnella, Depp, eisenhaltige und andere Säurearten auf dem Foto

    Der arme Sauerampfer blüht fast ein halbes Jahr lang mit hübschen rosa Blüten

    Johannisbrot-Sauerstoff hat spektakuläre burgunderfarbene Blätter und gelbe Blüten

    Oxalis Obtus ist eine Miniaturknollenpflanze

    Eisenhaltiger Sauerampfer blüht mit großen silbernen Blüten mit rosa Flecken und Adern

    Sour Bowie wird hauptsächlich in Innenräumen angebaut

    Depp Oxygen hat charakteristische dunkle Flecken an der Basis der Blätter.

    Blätter dreieckig sauer wie Schmetterlinge, sitzend in einem Blumentopf

    Oxalis Versicolor Knospen ähneln Süßigkeiten

    Gewöhnliche saure Säure kann sowohl in Behältern als auch in Gärten als Bodendecker angebaut werden

    Die bequemsten Bedingungen für die Pflanze im Haustisch

    SaisonBeleuchtungTemperaturLuftfeuchtigkeit
    Frühling / SommerWeiches und diffuses Licht, da direkte Sonnenstrahlen Verbrennungen am empfindlichen Laub der Blume hinterlassen können. Leichte Halbschatten reichen aus. Sie können Fenster auf der Fensterbank in orientalischer oder westlicher Ausrichtung anordnen oder auf einem Balkon oder einer Loggia wachsen und sich vor direkter Sonneneinstrahlung schützen.+ 20–25 оСMorgens und abends sprühen.
    Herbst / WinterHalbschatten. Es ist nicht notwendig, die Anlage fertig zu stellen.+ 14–18 оСEs verträgt trockene Raumluft gut, zusätzliches Sprühen ist nicht erforderlich.

    Wie und wann zu transplantieren

    Oxalis wächst sehr schnell, daher erfordert die Blume eine jährliche Transplantation, die im Frühjahr mit Beginn der aktiven Vegetation durchgeführt werden sollte. Im gleichen Zeitraum können Sie das Saure vermehren. Wenn Sie keine neuen Exemplare erhalten möchten, nehmen Sie den Topf 2 cm größer als den vorherigen. Wenn Sie die Pflanze in mehrere Teile teilen, verlassen Sie den vorherigen Behälter.

    Platzieren Sie die Drainage am Boden des Gefäßes, um sicherzustellen, dass überschüssiges Wasser abgelassen wird. Es kann aus Kies oder Blähton bestehen und Steine ​​mit einer Schicht von ca. 2-3 cm gießen. Dann eine Schicht Erde gießen, bestehend aus:

    • 1 Teil Rasenland;
    • 1 Teil Blatthumus;
    • 1 Teil Torf;
    • 1 Teile Sand.

    Das Substrat zum Einpflanzen von Säure muss locker und reich an Kalium sein. Auf schlechtem Boden haben die Blätter keine helle Farbe. Wenn es nicht möglich ist, die Bodenmischung selbst herzustellen, können Sie Universalboden für Zimmerpflanzen mit neutraler Säure erwerben.

    Der Boden, auf dem die Säure wachsen wird, muss locker sein

    Ferner besteht der Transplantationsprozess aus den folgenden Schritten:

    1. Nehmen Sie die Pflanze aus dem alten Topf und spülen Sie die Wurzeln aus.
    2. Trockene und verfaulte Teile abschneiden und etwas trocknen.
    3. Befeuchten Sie das Substrat in einem neuen Behälter und stellen Sie die Pflanze darauf.
    4. Füllen Sie die Wurzeln mit Erde und drücken Sie sie leicht mit Ihrer Handfläche an.
    5. Nochmals etwas gießen und die Säure mit diffusem Licht anbringen.

      Platzieren Sie die Säure nach dem Umpflanzen an einem Ort mit diffusem Licht.

    Damit der Oxalis-Busch üppig wird, können mehrere Sämlinge in einen Topf gepflanzt werden. Die Dichtheit beeinträchtigt die Entwicklung der Pflanze nicht, im Gegenteil, sie erhöht die üppige Blattmasse und verwandelt sich in einen dichten Vorhang.

    Merkmale der Oxalis-Pflege: reichliches Gießen und regelmäßige Fütterung

    Die Pflege von in Gefangenschaft gezüchteten Oxalis sollte im Frühjahr und Sommer eine regelmäßige und reichliche Flüssigkeitszufuhr und ein Top-Dressing umfassen.

    Wie man eine Blume gießt

    Mit dem Einsetzen warmer Tage muss Oxalis häufig und reichlich gewässert werden. Befeuchten Sie die Blume nach Bedarf. An heißen Sommertagen kann der Eingriff täglich morgens und abends durchgeführt werden. Im gleichen Zeitraum lohnt es sich zusätzlich Oxalis zu sprühen. Tagsüber empfehlen erfahrene Gärtner dies nicht, da Wassertropfen, die auf zarte Blätter gefallen sind, Verbrennungen verursachen können.

    Im Oktober beginnt die Blütezeit, in der die Bewässerung reduziert und das Sprühen ganz eingestellt werden sollte.

    Brauchen Oxalis Nahrung?

    Düngemittel tragen dazu bei, das dekorative Erscheinungsbild der Pflanze zu erhalten. Aufgrund einer ausreichenden Menge an Nährstoffen hat das Laub eine saftige und helle Farbe und die Blattstiele dehnen sich nicht, wodurch der Busch nicht auseinander fällt. Von April bis August wird zweimal im Monat gefüttert.

    Für das Verfahren ist eine umfassende Vorbereitung für dekorative und laubabwerfende Zimmerpflanzen geeignet. Sie können Medikamente in flüssiger Form verwenden, zum Beispiel Kemiru Suite oder Fertik.

    Damit die Pflanze reichlich Laub wachsen und schön blühen kann, ist eine regelmäßige Fütterung erforderlich

    Blütezeit

    Unter günstigen Bedingungen beginnt Oxalis normalerweise im April zu blühen und dieser Prozess dauert bis September. Knospen folgen aufeinander und der Eindruck einer kontinuierlichen Blüte. Verblasste Blütenstände können nicht entfernt werden, sie beeinträchtigen die Entwicklung von Oxalis nicht. Solche Pflanzen sehen jedoch nicht sehr ordentlich aus, so dass Stiele an der Basis geschnitten werden können.

    Manchmal will Oxalis nicht blühen. Besonders oft passiert dies in zu dunklen Räumen. Es ist sehr einfach, das Problem zu lösen. Dazu reicht es aus, die Blume an einem hellen Ort neu anzuordnen oder den Topf noch besser zur Loggia oder zum Balkon zu bringen. Im Freien blüht die saure Blume reichlich und kontinuierlich.

    Im Freien blüht Oxalis reichlich und kontinuierlich

    Bush-Formation

    Wachsende Oxalisbüsche beginnen sich zu dehnen und auseinander zu fallen. Um dies zu verhindern, benötigt die Pflanze einen regelmäßigen Haarschnitt. Etwa einmal im Monat muss die Säure verdünnt und die zusätzlichen Blätter abgeschnitten werden. Dieses Verfahren stimuliert das Auftreten neuer Blätter und der Busch ist immer ordentlich und locker.

    Neueste Einträge Im April verarbeite ich Rosen, damit keine Schädlinge in meine Schönheiten eindringen

    5 japanische Pflanzen, die in Zentralrussland gut Wurzeln schlagen

    Wie schütze ich Setzlinge vor meinen neugierigen Katzen?

    Ruhezeit. Lampenlagerung

    Oxalis braucht im Winter eine Ruhephase. Einige Arten (Zwiebelpflanzen) selbst informieren ihre Besitzer über die Notwendigkeit des Friedens, der oberirdische Teil stirbt im Herbst ab. Im Oktober wird die vegetative Masse abgeschnitten und die Bewässerung der Blume gestoppt. Die Zwiebeln bleiben im Boden und stellen den Topf in einen kühlen und dunklen Raum mit einer Temperatur von + 12-14 ° C. In diesem Fall sollte der Boden nicht übergetrocknet und bei Bedarf leicht angefeuchtet werden. Im Frühjahr, sobald die Sprossen erscheinen, legen sie die saure Säure an einen sonnigen Ort und beginnen, das Substrat reichlich zu befeuchten. Die Blume wächst sehr schnell vegetative Masse und beginnt bereits in 1–1, 5 Monaten zu blühen.

    Arten, deren vegetative Masse im Herbst nicht ausstirbt, benötigen auch im Winter eine relative Ruhezeit. Im Dezember werden sie in einen kühlen, aber hellen Raum gebracht (oder näher an das Glas gestellt und mit einem Sieb vom warmen Raum getrennt. Die Temperatur für Oxalis sollte zu diesem Zeitpunkt + 16–18 ° C betragen. Die Bewässerung wird reduziert, die Blume wird nach 2-3 Tagen kühl gewässert Wasser.

    Wie manifestieren sich Pflegefehler und wie kann die Situation behoben werden (Tabelle)

    Das ProblemGrundKorrekturmaßnahme
    Blätter verfärben sichNicht genug SonnenlichtStellen Sie den Topf mit der Pflanze an einen sonnigeren Ort.
    Blätter verblassenStaunässeSorgen Sie beim Umpflanzen von Säure für eine gute Drainage in einem Topf, um überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen. Stellen Sie den Bewässerungsmodus ein. Befeuchten Sie reichlich, aber nach dem Trocknen des Bodens in einem Behälter.
    Auf den Blättern erschienen FleckenSonnenbrandSchirmen Sie die Pflanze vor direkter Sonneneinstrahlung ab.
    Die Spitzen der Blattspreiten trocknenSonnenbrand, hohe Temperatur und niedrige Luftfeuchtigkeit.Sprühen Sie die Pflanze im Frühjahr und Sommer regelmäßig mit warmem Wasser ein.
    Kislitsa streckte sich ausMangel an SonnenlichtSchneiden Sie die länglichen Blätter ab und platzieren Sie die Blume an einem sonnigen Ort auf der Fensterbank mit orientalischer oder westlicher Ausrichtung.
    Blätter trocken und sterbenNatürlicher ProzessSchneiden Sie den gesamten oberirdischen Teil ab und schicken Sie den Sauer in den kühlen und dunklen Raum, um sich auszuruhen. Im Frühjahr beginnt die Pflanze zu wachsen.

    Video: Funktionen zur Pflege von Oxalis (sauer)

    Die häufigsten Krankheiten und Säureschädlinge, ihre Anzeichen, vorbeugenden Maßnahmen und Behandlung (Tabelle)

    Schädling / KrankheitZeichenGrund für das AuftretenBehandlung
    Spinnmilbe
    • Blätter kräuseln sich;
    • Auf der Rückseite ist ein dünnes Spinnennetz sichtbar.
    Trockene Innenluft
    1. Behandeln Sie die Blume mit Actellik und verdünnen Sie sie gemäß den Anweisungen für das Insektizid in Wasser.
    2. Wiederholen Sie die Behandlung nach 7-10 Tagen.
    Blattläuse
    • Blätter kräuseln sich;
    • Auf der Rückseite ist eine Ansammlung grünlicher Insekten zu erkennen.
    1. Flüssigseife (1 EL L.) In 1 Tasse Wasser geben, platzieren.
    2. Ein Wattestäbchen in der Lösung einweichen und alle betroffenen Pflanzenteile abspülen.
    Fusarium
    • Blätter verblassen;
    • An der Basis der Stängel erscheint eine Plakette.
    Zu viel Feuchtigkeit und Stagnation von Topfwasser
    1. Nehmen Sie die Blume aus dem Topf und spülen Sie die Wurzeln aus.
    2. Schneiden Sie die faulen Teile auf ein gesundes Gewebe.
    3. Behandeln Sie die Pflanze mit einer Lösung des Arzneimittels Fundazol.
    4. Pflanzen Sie ein neues Substrat ein, während Sie die Entwässerung am Boden des Tanks durchführen.

    Schädlinge und Krankheiten von Oxalis (Foto)

    Fusarium entsteht durch übermäßige Feuchtigkeit

    Blattläuse sammeln sich auf der Rückseite des Blattes

    Eine Spinnmilbe erscheint auf der Pflanze, wenn sie in einem Raum mit zu trockener Luft gehalten wird

    Wie sich Oxalis ausbreitet

    Oxalis (Säure) kann sich auf eine der folgenden Arten vermehren:

    • Glühbirnen;
    • Knötchen;
    • Stecklinge;
    • Samen.

    Die Vermehrung von Zwiebeloxalis ist der einfachste Weg.

    Die Vermehrung durch Zwiebeln oder Knötchen erfolgt, wenn eine Pflanze im Frühjahr transplantiert wird

    Zwiebeloxalis-Arten werden sehr leicht von Zwiebeln vermehrt. Normalerweise wachsen sie während der Saison viel, dann werden sie im Winter in demselben Topf gelagert, in dem der saure Baum gewachsen ist, und im Frühjahr während der Transplantation kann die Blume vermehrt werden.

    Mach es so:

    1. Die Wurzeln werden aus dem Topf genommen und in warmem Wasser gewaschen.
    2. Glühbirnen sind voneinander getrennt.
    3. Tauchen Sie sie 15 Minuten lang in eine Lösung eines Wachstumsstimulators, beispielsweise in Kornevin.
    4. Dann pflanzen sie mehrere Stücke in einen kleinen Topf und stellen sie an einen warmen Ort.
    5. Wenn Sprossen erscheinen, werden die Töpfe auf einer hellen Fensterbank neu angeordnet.

    Ebenso bei der Vermehrung von Oxalis-Arten, deren Wurzeln in Form von Knötchen vorliegen.

    Stecklinge

    Eine andere Methode beinhaltet die Vermehrung dieser Zimmerblume durch Gewinnung von Stecklingen aus einer erwachsenen Pflanze. Die Schritte sind wie folgt:

    1. Schneiden Sie den Stiel mit mehreren Blättern an der Basis.
    2. Überschüssige Blattspreiten werden abgeschnitten, wobei 1-2 am Griff verbleiben.
    3. Die Stecklinge werden in Wasser gelegt.
    4. Nach ca. 2-3 Wochen erscheinen Wurzeln und neue Triebe.
    5. Wenn die Sprossen 1, 5 cm groß werden, werden Wurzelstecklinge in ein loses Substrat gepflanzt.

    Stecklinge sind ein wirksamer Weg, um Oxalis zu züchten

    Die Samenmethode hat bei Gärtnern keine Wurzeln geschlagen. Indoor-Arten von Oxalis brüten gut vegetativ, so dass es nicht erforderlich ist, sie mit dieser Methode zu züchten. Und Gartenformen, zum Beispiel Johannisbrotoxalis, vermehren sich gut durch Selbstsaat.

    Florist Bewertungen

    Oxalis ist eine sehr ungewöhnliche und schöne Zimmerpflanze. Ihre Blätter sind lila oder grün. Die Pflanze blüht mit winzigen weißen Blüten. Und mit der richtigen Pflege wächst es zu einem üppigen, schönen Busch.

    Oleynik

    Eine ganz schöne Pflanze mit großen dreieckigen burgunderfarbenen Seidenblättern, die sie abends faltet. Er liebt die Sonne und das Wasser, mag die Hitze nicht sehr (die Blätter sind kleiner, um weniger Feuchtigkeit zu verdampfen). Rhizome dieser Art von Säure werden im Frühjahr in vielen Blumengeschäften verkauft. Sie sind günstig, ich habe fünf Packungen Rhizome im Flos-Laden für nur 50 Rubel gekauft. Sie können es in einen Topf oder, wenn es wärmer ist, auf offenem Boden pflanzen. Sprossen erscheinen schnell. Sauerstoff wächst sehr schnell und blüht schnell auf. Die Stiele sind lang, immer der Sonne zugewandt, die Blüten sind blassrosa. Diese saure Blume blüht den ganzen Sommer, wenn der Tag abnimmt, sich die Blätter dehnen und kleiner werden. Ich höre praktisch auf zu gießen und bereite die Pflanze auf die Überwinterung vor (+ 5–7 Grad), da es im Winter nicht genug Licht auf meinem Ostfenster gibt. Sobald alle Blätter trocken sind, nehme ich die Rhizome aus dem Topf und schäle sie. Ich bewahre es bis zum Frühjahr in einer Tüte mit Torf auf, zusammen mit den anderen Wurzeln, die in unseren Vororten nicht überwintern. Ich rate Ihnen daher, in Geschäften darauf zu achten, dass die Wurzeln noch gepflanzt werden können. Sehr schöne und unprätentiöse Pflanze.

    Svetlana Yurievna

    Kislitsa kam als Studentin zu mir. An einem Gemeindearbeitstag wurde diese Pflanze mir und meinem Freund während eines Gemeindearbeitstages vorgestellt. Seitdem ist es bei mir. Ich mag die interessanten Blätter dieses Haustieres sehr. Ich kann sagen, dass sich die Pflanze zu Hause gut anfühlt. Normalerweise werden Blumen auf Fensterbänken aufbewahrt. Für Sauer ist dies jedoch nicht ganz akzeptabel, da einzelne Stängel sich bemühen, sich in einem einheitlichen Hut um einen Topf zu setzen. Also entdeckte ich den Topf auf dem Tisch. Natürlich ist es dort dunkel. Aber mir ist aufgefallen, dass diese Pflanze nur schwaches Licht liebt. Dann werden die Blätter die größten, weniger verblassenden.

    Lillian

    Oxalis (Oxalis) - eine schöne mehrjährige Blume, die viele Arten hat, die für Haus und Balkon sowie für den Garten geeignet sind. Die Blätter dieser Miniaturpflanzen sind rot und grün, und die Blüten sind weiß, rosa oder gelb. Saure Eichhörnchen haben eine sehr schöne Eigenschaft - ihre Blätter schließen sich wie Regenschirme, wenn die Nacht hereinbricht oder nur wolkiges Wetter. Aber wenn der Tag hell ist, öffnen sich die Blätter der Pflanze wieder der Sonne zu. Daher ist es sehr interessant, den Sauren zu beobachten, wenn er im Raum auf der Fensterbank steht.

    Laluna

    Meine saure Säure lebt seit dem zweiten Jahr. Ich habe es als kleines Mädchen mit zwei Blättern gekauft. Im Sommer wuchs sie gut auf dem offenen Balkon auf. Es wurde gewässert, so dass es hauptsächlich nass war, da es manchmal eine Weile austrocknete. Dann beschloss ich, ihre Blätter im Oktober zu schneiden. Mit einem undurchsichtigen Deckel bedeckt und manchmal bewässert, stand sie unter einem kalten Fenster. Dann, im Frühjahr, fing ich wieder an, Blätter zu züchten ... Dieses Jahr habe ich die Blätter nicht für sie geschnitten, sie selbst haben sie auch meistens gepflanzt und gelegentlich gegossen, aber sie stehen im wärmsten Raum, wo es 23–25 Grad Celsius ist. Nachttisch. Vielleicht werde ich es schon im Frühjahr verpflanzen ...

    Claribel

    Meine Säure, gesammelt, um zu blühen, erschien rosa Knospen. Nachts schließt sich diese Blume. Ihre Blätter sehen aus wie Schmetterlinge, und wenn sie sich schließt, wie schlafende Schmetterlinge :)

    Frau Eva

    Kislitsa (Oxalis) ist eine charmante und unprätentiöse Pflanze, die nicht nur im Garten, sondern auch zu Hause angebaut werden kann. Die Blume ist absolut nicht launisch und anspruchslos für die Bedingungen der Pflege und Pflege, so dass auch unerfahrene Gärtner sie anbauen können. Dank ihres spektakulären Aussehens können viele moderne Sorten von "Kaninchenkohl" zu einer echten Dekoration des Innenraums werden.

    Empfohlen

    Blumenbeete auf dem Land mit eigenen Händen herstellen: Grundregeln und Pflanzschemata
    2020
    Charlie-Trauben: eine hartnäckige Hybride mit großen Früchten, die weder vor Pilzen noch vor Frost Angst hat
    2020
    Die besten Erdbeersorten für die Region Moskau: Wie man bei der Auswahl keinen Fehler macht
    2020