Einen Zitronenbaum verpflanzen

Zu Hause Zitrone anzubauen ist eine sehr beliebte Aktivität. Diese subtropische Pflanze erfordert besondere Aufmerksamkeit und reagiert nicht gut auf Pflegefehler. Eine der wichtigsten Phasen des Zitronenanbaus ist die regelmäßige Transplantation.

Schlüsselaspekte der Home Lemon Transplantation

Streng genommen sollte eine Transplantation als eine solche Operation betrachtet werden, die mit einem vollständigen Ersatz des Bodens und einer Freilegung des Wurzelsystems der Pflanze verbunden ist. Für Zitrone kann dies nur bei Wurzelkrankheiten, Bodenverunreinigungen mit Pilzen oder Schädlingen erforderlich sein. Nach einer solchen Transplantation braucht die Zitrone Zeit, um zu wurzeln, was natürlich ihr Wachstum verlangsamt.

Zitrone benötigt eine Transplantation nur im Falle einer Wurzelkrankheit

In den meisten Fällen wird bei einer geplanten Transplantation eine Methode zum Übertragen in einen anderen Behälter mit einem Erdklumpen an den Wurzeln verwendet. Wenn die Operation sorgfältig durchgeführt wird, wird die Pflanze dies nicht einmal bemerken, da die Wurzeln nicht betroffen sind.

Wie oft eine Zitrone verpflanzen

Die erste Transplantation sollte nach dem Kauf der Pflanze durchgeführt werden:

  • Wenn die Wurzeln bereits aus den Drainagelöchern hervorgegangen sind, ist es unmöglich, die Transplantation zu verzögern.
  • Wenn die Wurzeln nicht sichtbar sind und die Pflanze sehr klein ist, sollten Sie warten, bis die Wurzeln den gesamten Raum im Topf beherrschen.

Um dies zu sehen, wird der Boden reichlich bewässert und nach einer Weile versuchen sie vorsichtig, einen Erdklumpen aus dem Topf von der Pflanze zu entfernen. Wenn der Klumpen dicht ist und Wurzeln über die gesamte Oberfläche herausragen, ist es Zeit, die Pflanze zu verpflanzen. Wenn der Klumpen locker ist und auseinander fällt, müssen Sie noch warten.

Wenn der Erdklumpen dicht ist und Wurzeln hervorstehen, ist es Zeit, die Pflanze zu verpflanzen

Wenn der Geruch von Fäulnis aus dem Boden kommt, sollte er vollständig durch Waschen der Wurzeln und Desinfektion mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat ersetzt werden.

In der Regel benötigt eine Zitrone im ersten Lebensjahr 2-3 mal eine Transplantation. Im Alter von zwei bis fünf Jahren wird er einmal im Jahr transplantiert, und in Zukunft beträgt das Transplantationsintervall 2-3 Jahre.

Ist es möglich, blühende Zitrone und Zitrone mit Früchten zu verpflanzen

Natürlich ist es unerwünscht, einen Baum mit Früchten und Blumen zu stören, aber die Zitrone blüht oft und trägt das ganze Jahr über Früchte und muss mit Blumen oder Früchten umgepflanzt werden. Wenn Sie dies durch Umladen mit einem Stück Land so sorgfältig wie möglich tun, entsteht kein Schaden.

Der blühende Zitronenbaum kann durch Umschlag sorgfältig umgepflanzt werden.

Für den Fall, dass eine Notfalltransplantation mit Spülen der Wurzeln und Ersetzen des Bodens erforderlich ist, müssen die Blüten und Früchte entfernt werden, damit die Pflanze unter neuen Bedingungen leichter Wurzeln schlagen kann.

Wie man eine Zitrone zu Hause verpflanzt

Das Umpflanzen einer Zitrone ist kein komplizierter Prozess. Sogar ein Anfänger kann damit umgehen.

Transplantationstermine

Die beste Zeit für eine Transplantation ist Mitte Februar und Mitte August - dies sind Übergangszeiten zwischen den aktiven Phasen des Pflanzenwachstums. Wenn aus irgendeinem Grund ein vollständiger Austausch des Bodens und der Entwässerung erforderlich ist, ist es am besten, dies so bald wie möglich zu tun.

Bei Transplantationen durch Umladung ist die Einhaltung dieser Fristen nicht so kritisch, aber es lohnt sich immer noch nicht von Mai bis Juni und von November bis Dezember.

Neueste Einträge Im April verarbeite ich Rosen, damit keine Schädlinge in meine Schönheiten eindringen

5 japanische Pflanzen, die in Zentralrussland gut Wurzeln schlagen

Wie schütze ich Setzlinge vor meinen neugierigen Katzen?

Günstige Tage für eine Zitronentransplantation

Für diejenigen, die sich bei der Pflege von Pflanzen an den Mondkalender halten, beachten wir, dass eine Zitronentransplantation bei abnehmendem Mond versucht werden sollte. Und die günstigsten Tage dafür im Jahr 2019 sind laut Astrologen wie folgt:

  • 1. - 5. Januar, 22. - 31. Januar;
  • 1. - 3. Februar, 20. - 28. Februar;
  • 8. - 9., 17., 18. März;
  • 24. - 25. April;
  • 4. - 5., 21., 22., 31. Mai;
  • 5. - 8. Juni; 13, 14;
  • 25. - 26. Juli;
  • 21. - 22. August;
  • 18. - 19., 27. September;
  • 3. - 4. Oktober, 12. - 14. Oktober;
  • 4. - 5. November.

Topfauswahl

Unterschätzen Sie nicht, wie wichtig es ist, einen Topf zum Pflanzen und Umpflanzen einer Zitrone zu wählen. Seine Größe ist besonders wichtig:

  • Wenn der Topf zu klein ist, dann werden die Wurzeln darin überfüllt, sie können nirgendwo wachsen, die Entwicklung der Pflanze wird unterbrochen;
  • Wenn der Topf zu groß ist, verbraucht die Pflanze beim Gießen nicht das gesamte Wasser - infolgedessen stagniert sie und säuert an, was zu verschiedenen Krankheiten führt.

Sie sollten Töpfe wählen, die die Größe des Wurzelsystems um 3-4 cm überschreiten. Bei jeder Transplantation wird ein Topf mit größerem Durchmesser und größerer Höhe benötigt.

Bei der Wahl der Topfhöhe sollte berücksichtigt werden, dass eine Drainageschicht auf den Boden gelegt wird.

Es gibt verschiedene Arten von Töpfen, die für den Anbau von Zitrone geeignet sind:

  • Keramiktöpfe sind insofern praktisch, als der Ton überschüssige Feuchtigkeit aufnimmt und wenn der Boden trocknet, gibt er sie zurück, dh der Topf dient als Batterie von Wasser; Vor dem Pflanzen sollte ein solcher Topf 2-3 Stunden in Wasser eingeweicht werden, um ihn mit Feuchtigkeit zu füllen und damit der Boden während des Pflanzens nicht entwässert wird.

    Keramiktöpfe sind praktisch, da Ton überschüssige Feuchtigkeit aufnimmt und diese beim Trocknen zurückgibt

  • Kunststoffbehälter nehmen keine Feuchtigkeit auf, daher müssen sie stärker entwässert werden - bis zur Hälfte des Volumens; Behälter aus weißem durchscheinendem Kunststoff müssen mit einem Lichtschutzmaterial (schwarzer Film, dichter Stoff, Folie usw.) umwickelt werden, da sonst der Boden mit Moos bedeckt wird, wodurch die Zitrone beschädigt wird. Töpfe aus Kunststoff eignen sich zum Umpflanzen von Zitrone in den ersten Lebensjahren, da sie relativ billig sind und in verschiedenen Größen erhältlich sind.

    Sie können große Mengen an Plastiktöpfen mit inkrementellen Größen kaufen.

  • Für große erwachsene Pflanzen ist es besser, Holzwannen zu verwenden, die sich nach unten verjüngen: Damit eine solche Kapazität länger hält, sollte das Material dafür Kiefer oder noch besser Eiche sein, und die Innenfläche der Wanne sollte vor dem Pflanzen mit einer Lötlampe verbrannt werden, um sie zu desinfizieren und ihre Beständigkeit gegen Verfall zu erhöhen.

Boden umpflanzen

Die Nährstoffmischung zum Einpflanzen / Umpflanzen von Zitronen ist einfach selbst zuzubereiten. Mischen Sie dazu einfach die folgenden Komponenten:

  • Chernozem (importiert, nicht aus dem Garten) - 2 Teile;
  • Rasenland von einer Wiese oder Bepflanzung - 1 Teil;
  • gut verfaulter trockener Humus - 1 Teil;
  • grobkörniger Flusssand (gewaschen, ohne Toneinschlüsse) - 1 Teil.

Vor dem Gebrauch sollte diese Mischung durch Kalzinieren oder Erhitzen in einem Wasserbad für eine Stunde desinfiziert werden. Ist dies nicht möglich, ist es besser, gekaufte Böden mit neutraler Säure zu verwenden.

Zum Umpflanzen von Zitrone können Sie den vorbereiteten Boden aus dem Laden verwenden

Schritt für Schritt Anleitung

Betrachten Sie zwei Optionen für die Transplantation. Ein einfacherer und häufigerer Fall ist der Umschlag einer Zitrone mit einem Erdklumpen:

  1. Eine Drainageschicht wird in einen neuen Topf gegeben. Die besten Materialien dafür sind: geschlagener roter Backstein, geschlagene Keramik, Blähton. Die Drainagelöcher werden mit konvexen Scherben bedeckt, dann wird der Rest des Materials ausgehend von großen Fraktionen und endend mit kleinen Fraktionen verlegt. Die Schichtdicke sollte nicht weniger als 5 cm betragen, und bei Verwendung von Kunststofftöpfen beträgt diese Schicht 30-50% der Höhe des Behälters.

    Die Drainageschicht im Topf muss mindestens 5 cm betragen

  2. 2 cm Torf, Moos oder trockener Humus werden über die Drainage gegossen und dann 3-4 cm Nährboden.
  3. Auf der transplantierten Pflanze ist auf der Sonnenseite ein Etikett angebracht.
  4. Gießen Sie die Zitrone reichlich und nehmen Sie sie nach 10-15 Minuten vorsichtig mit einem Stück Erde aus dem Topf. Achten Sie darauf, sie nicht zu zerstören.
  5. Wenn getrocknete Wurzeln gefunden werden, sollten sie abgeschnitten werden.
  6. Legen Sie die Pflanze in einen neuen Topf, so dass ihr Niveau relativ zum Rand gleich bleibt. Wenn nötig, fügen Sie Erde auf den Boden des Topfes.

    Die Pflanze wird in einen neuen Topf gestellt, so dass ihr Niveau relativ zum Rand gleich bleibt.

  7. Der Raum um das Erdkoma ist mit Erde bedeckt, die vorsichtig mit den Händen gestampft wird und keine Hohlräume hinterlässt. In diesem Fall kann der Wurzelhals nicht aufgefüllt werden.
  8. Gießen Sie die Zitrone mit warmem Wasser und gießen Sie nach dem Schrumpfen des Bodens die richtige Menge ein.

    Gießen Sie nach dem Pflanzen die Zitrone mit warmem Wasser

  9. Um den durch die Transplantation verursachten Stress der Pflanze zu verringern, können Sie die Krone mit Zirkonlösung besprühen und mit einem Beutel abdecken, um einen Treibhauseffekt zu erzielen.

    Zirkon hilft dem Baum, sich nach dem Umpflanzen zu erholen

  10. Für 5–7 Tage wird der Topf an einen leicht abgedunkelten Ort gestellt und dann mit der gleichen Seite zur Sonne wie zuvor in seine frühere Position zurückgebracht. Wenn die Zitrone mit einem Beutel bedeckt war, wird sie entfernt.

In dem Fall, in dem eine Transplantation mit einem vollständigen Ersatz des Bodens erforderlich ist, ist das Verfahren wie folgt:

  1. Bereiten Sie wie im ersten Fall einen neuen Topf mit Drainage und Erde vor.
  2. Zitrone in einem alten Topf reichlich gewässert. Nach einer Weile nehmen sie eine Pflanze mit einem Erdklumpen heraus und legen sie in ein breites Becken. Befreien Sie die Wurzeln vorsichtig von altem Boden und Drainage und achten Sie darauf, sie nicht zu beschädigen.
  3. Spülen Sie die Wurzeln in einem geeigneten Behälter mit Wasser ab, bis der restliche Boden vollständig ausgewaschen ist.

    Zitronenwurzeln völlig frei von Erde, um es zu ersetzen

  4. Untersuchen Sie die Wurzeln: Wenn Sie krank, trocken oder beschädigt sind, werden Sie mit einer Gartenschere herausgeschnitten. In Fällen, in denen das Volumen des Wurzelsystems beim Trimmen erheblich abgenommen hat, sollte ein kleinerer Topf zum Pflanzen ausgewählt werden. Kranke Wurzeln können durch dunkelbraune oder schwarze Farbe unterschieden werden, am Schnitt haben sie auch eine dunkle Farbe, ihre Rinde ist trocken, schält sich, leicht zu entfernen. Gesunde Wurzeln sind hell, gelblich, am Schnitt weiß - die Rinde ist elastisch, hält die Wurzeln fest.
  5. Tauchen Sie die Wurzeln einige Minuten lang in eine schwache Lösung von Kaliumpermanganat und bestreuen Sie die Scheiben dann mit zerkleinerter Holzkohle oder Asche.
  6. Danach pflanzen Sie die Pflanze gemäß den oben beschriebenen Regeln in einen neuen Topf und fügen beim Abbinden Erde hinzu.

Nach dem Ersetzen des Bodens wird die Zitrone einen Monat lang nicht gefüttert, bis sie vollständig verwurzelt ist.

Es ist schwierig, hohe alte Bäume von einer Wanne in eine andere zu bewegen. Dies erfordert spezielle Vorrichtungen - Hebel, Blöcke, Winden. Daher ist es besser, sich auf einen teilweisen Bodenersatz zu beschränken:

  1. Nehmen Sie den alten Boden vorsichtig auf etwa die Hälfte der Kapazität heraus und achten Sie darauf, die Wurzeln nicht zu beschädigen. Es kann leicht mit Wasser aus der Dusche gewaschen werden.
  2. Füllen Sie dann den freien Raum mit frischer nahrhafter Bodenmischung.

Video: Zitrus-Transplantation

//youtube.com/watch?v=1n3m3p705y8

Das Umpflanzen von Indoor-Zitrone wird während seines gesamten Lebens regelmäßig durchgeführt. Wenn Sie sich dieser Arbeit verantwortungsbewusst nähern, verträgt die Pflanze sie ruhig und ohne unnötigen Stress, was wiederum ein gutes Wachstum des Baumes, sein gesundes dekoratives Aussehen, eine reichliche Blüte und Fruchtbildung gewährleistet.

Empfohlen

So befestigen Sie eine Veranda unabhängig an einem hölzernen Privathaus
2020
Erdbeer-Remontant: Was ist gut und wie kann man es anbauen?
2020
Gartenjasmin: Regeln für das Pflanzen und Wachsen
2020