Aprikosensohn von Krasnoshchekoy: Sortenbeschreibung und Wachstumsregeln

Ein Garten ohne Aprikose ist kaum vorstellbar. Leckere Vitamin-Beeren - traditionell die Basis für duftende Marmeladen, Konfitüren, Kompotte und getrocknete Aprikosen. Wenn der Gärtner vor der Aufgabe steht, eine Aprikose dieser Art auf dem Grundstück zu pflanzen, wäre es nützlich, den Sohn von Krasnoshchek zu treffen, einen würdigen Nachkommen seiner Eltern.

Beschreibung Aprikosensorten Son Krasnoshchekogo

Aus dem Namen geht hervor, dass diese Aprikose ein direkter Nachkomme der beliebten Sorte Krasnoshcheky ist. Der zweite Elternteil ist Golden Summer Apricot. Die Züchter, die 1947 den Vater unseres Helden im Staatsregister eingetragen hatten, begannen sofort mit der Arbeit am Sohn des Krasnoshchekoy und überführten sie 1948 dem staatlichen Sortenversuch. Nach 27 Jahren wurde die Sorte im Staatsregister für die Region der unteren Wolga eingetragen.

Der Baum erwies sich als mächtig und mittelgroß. Die Krone ist erhaben und oval. Die Verzweigung innerhalb der Krone ist durchschnittlich, nicht zu dick, aber die Blätter sind groß und es gibt viele.

Es hat eine gute Winterhärte des Holzes und hält 30 Grad Frost stand. Aber Blütenknospen halten Frost nicht stand, und wenn dies passiert, können Sie im Sommer nicht mit vielen Früchten rechnen. Glücklicherweise geschieht dies selten aufgrund der späten Blüte dieser Sorte.

Die gepfropften Sämlinge bringen die ersten Beeren für 4–5 Jahre ab dem Zeitpunkt des Pflanzens.

Die Sorte ist selbstfruchtbar, benötigt keine Bestäuber. Anspruchslos auf Böden und Pflege.

Die Ernte, die direkt von der Überwinterung der Blütenknospen abhängt, beträgt durchschnittlich 20 kg pro Baum und in erfolgreichen Jahren bis zu 30 kg.

Die Beeren sind etwas kleiner als die des Vaters. Das durchschnittliche Gewicht beträgt etwa 30 g. Wenn der Ertrag normalisiert wird und eine bestimmte Anzahl von Eierstöcken abgebrochen wird, wachsen sie auf 50-60 g.

Die Farbe der Frucht ist gelb, näher an Orange. Auf der Sonnenseite ist ein wenig rot. Die Haut ist leicht mit einem weichen Flaum bedeckt. Das Fruchtfleisch ist dicht, saftig, süß und sehr lecker. Leichte, angenehme Säure und subtile Bitterkeit verleihen der Aprikose einen pikanten Geschmack.

Der Stein ist groß, leicht ablösbar, der Kern bitter, ungeeignet für Lebensmittel.

Der Stein der Aprikosenbeere ist der Sohn von Krasnoshcheok groß, leicht ablösbar

Eine der Stärken der Sorte ist ihre hohe Resistenz gegen Moniliose und Kleasterosporiose.

Landeregeln

Das Pflanzen einer Aprikose Son of Krasnoshchekoy ist nicht schwieriger als die eines anderen. Sie müssen lediglich die üblichen Regeln und Abfolgen befolgen.

  1. Die Wahl des richtigen Pflanzplatzes ist die Plattform für das zukünftige Leben des Baumes. Der Ort, an dem die Aprikose wächst, muss die folgenden Kriterien erfüllen:
    • Gut beleuchtet von der Sonne. Aprikose wächst im Schatten, blüht aber nicht.
    • Vor kalten Winden geschützt sein. Ein guter Standort ist, wenn es einen Zaun, eine Hauswand oder dicke Bäume aus dem Norden oder Nordosten der Aprikose gibt. Ist dies nicht der Fall, müssen Sie in den ersten Jahren speziell angefertigte, weiß lackierte Schilde verwenden.
    • Aprikose wächst gut an den südlichen und südwestlichen Hängen. Die Neigung sollte nicht groß sein, bis zu 15 º - die beste Option.
    • Da der Baum des Sohnes von Krasnoshchek groß ist, braucht er viel Platz. Der Abstand zu einem benachbarten Baum in einer Reihe sollte nicht weniger als vier Meter und zwischen den Reihen nicht weniger als fünf Meter betragen.

      Der Abstand zwischen benachbarten Aprikosenbäumen, dem Sohn von Krasnoshchekoy, muss mindestens 4 Meter und zwischen Reihen mindestens 5 Meter betragen

    • Die Aprikosenwurzeln neigen zum Schmelzen, sodass der Baum nicht in überfluteten Feuchtgebieten wächst. Benötigen Sie einen trockenen, erhöhten Ort.
  2. Zeitpunkt der Landung. Es wird empfohlen, dies im Frühjahr vor Beginn des Saftflusses zu tun. Zu einem solchen Zeitpunkt gepflanzte Sämlinge wurzeln besser und haben viel Zeit, um Wurzeln zu schlagen und vor Beginn des Winters stärker zu werden. Für Sämlinge mit geschlossenem Wurzelsystem ist dieses Prinzip nicht kritisch - sie können während der Vegetationsperiode gepflanzt werden.
  3. Der Erwerb von Sämlingen ist für den Herbst geplant. Bei der Auswahl sollten ein oder zwei Jahre alte Sämlinge bevorzugt werden. In diesem Alter vertragen Pflanzen eine Verpflanzung besser und wurzeln schneller. Beim Kauf sollten Sie auf den Zustand des Wurzelsystems achten - es muss gut entwickelt sein und faserige Wurzeln besitzen.
  4. Der Schössling wird zur Winterlagerung im Keller mit einer Lufttemperatur von 0–5 ºС verlegt. Die Wurzeln werden in eine feuchte Umgebung (nasser Sand oder Sägemehl) gelegt, nachdem sie in einen Brei aus rotem Ton und Königskerze getaucht wurden. Sie können den im Boden gegrabenen Sämling aufbewahren. Bereiten Sie dazu eine Grube geeigneter Größe vor. Eine Sandschicht wird auf den Boden gegossen, ein Sämling wird schräg gelegt, die Wurzeln werden mit Sand bedeckt und gewässert. Dann bedecken sie die Grube vollständig mit Erde und im Winter mit einer bis zu 60 cm hohen Schneeschicht. Im zeitigen Frühjahr wird Schnee aufgeschöpft, damit der Sämling nicht verschüttet wird.

    Wenn es keinen geeigneten Keller gibt, kann der Sämling gegraben werden.

  5. Vor Beginn des Winters bereiten sie eine Landegrube in der folgenden Reihenfolge vor:
    1. An der gewählten Stelle graben sie ein Loch. Wenn die oberste Schicht aus humusreichem Chernozem besteht, wird sie für die zukünftige Verwendung beiseite gelegt. Die Größe der Grube sollte ausreichen, um das Wurzelsystem und die Zufuhr der Nährstoffmischung aufzunehmen (normalerweise betragen der Durchmesser und die Tiefe 70–80 cm).
    2. Eine Drainageschicht aus Schotter, Kies, Blähton oder ähnlichen Materialien wird auf den Boden gelegt. Schichtdicke - 10 - 15 cm.
    3. Die Nährstoffmischung, die zu gleichen Teilen aus Chernozem, organischer Substanz, Torf und Sand besteht, wird aufgefüllt. Mineraldünger werden hinzugefügt - 300-400 g Superphosphat und 1, 5 Liter Holzasche. Mit einer Schaufel oder Heugabel gut mischen. Mit einer Folie oder einem Dachmaterial abdecken, um ein Auswaschen von Nährstoffen zu verhindern.

      In die Landegrube wird eine Nährstoffmischung gegossen, die zu gleichen Teilen aus Chernozem, organischer Substanz, Torf und Sand besteht

  6. Im Frühjahr, wenn es soweit ist, holen sie einen Sämling aus dem Tierheim. Nachdem sichergestellt wurde, dass er sicher überwintern kann, werden die Wurzeln im Wasser 1-2 Stunden lang eingeweicht. Sie können Wachstumsstimulanzien und Wurzelbildung hinzufügen, zum Beispiel Kornevin, Epin und dergleichen.
  7. Ein Loch wird geöffnet und ein kleiner Hügel Nährstoffmischung wird gemacht. In einem Abstand von 10-15 cm von der Mitte wird ein Holzpfahl eingefahren, der mindestens das 1, 5-fache der Höhe des Sämlings beträgt.
  8. Der Wurzelhals des Sämlings wird oben auf den Hügel gelegt, die Wurzeln werden sorgfältig begradigt und gelegt. Der Wurzelhals sollte leicht vertieft sein (3-5 cm), damit er nach der Sedimentation des Bodens nicht an die Oberfläche gelangt.

    Der Wurzelhals des Sämlings befindet sich oben auf dem Hügel und ist um 3-5 cm vertieft

  9. Sie füllen die Grube mit Erde und stopfen sich gut in Schichten.
  10. Binden Sie einen Schössling mit weichem Material (Klebeband, Seil) und versuchen Sie dabei, den Stamm nicht zu passieren.
  11. Um die Pflanze herum bildet sich ein Stammstammkreis. Es ist bequem, dies mit einem Häcksler oder einem Hobelschneider zu tun.
  12. Reichlich mit Wasser bewässert. Die Wurzeln sollten einen guten Kontakt mit dem Boden haben, es sollten keine Nebenhöhlen um sie herum verbleiben.

    Der Sämling wird reichlich bewässert.

  13. Sie mulchen mit geeignetem Material - Humus, Kompost, verrottetem Sägemehl usw.
  14. Die erste Stufe des Umschneidens wird durchgeführt - der Mittelleiter und die Seitenzweige werden um 30–40% verkürzt. Denken Sie daran, die Oberfläche der Scheiben mit Garden Var zu fetten.

Beim Kauf einer Gartenvariante sollten Sie auf die Zusammensetzung achten. Die Anlage profitiert nicht von Erdölprodukten (Benzin, Kerosin, Petrolatum usw.). Die besten Verbindungen basieren auf natürlichen Inhaltsstoffen - Bienenwachs, Lanolin.

Video: Aprikosenpflanzregeln

Merkmale des Anbaus und Feinheiten der Pflege

Aprikose Der Sohn der Rotwangen braucht die übliche Pflege für diese Kultur, um richtig zu wachsen und Früchte zu tragen. Arten und Methoden von Maßnahmen zur Sicherstellung der lebenswichtigen Funktionen dieser Pflanze sind bekannt und stehen einem erfahrenen Gärtner zur Verfügung. Für Anfänger ist es nützlich, sie kurz kennenzulernen.

Tabelle: Aprikosenpflegetypen Son of the Red Cheek

Art der PflegeFristenWie durchzuführen
Bewässerung
  1. Im Frühjahr während der Blüte oder unmittelbar nach dem Abschluss.
  2. Im Frühsommer während der Wachstumsphase junger Triebe und Früchte.
  3. Nach der Ernte.
  4. Herbstbewässerung mit Wasser.
Der Boden wird im Herbst bis zu einer Tiefe von 30-40 cm angefeuchtet - 60 cm
Die Anwendung von organischen Düngemitteln (Humus, Kompost)Erst im nächsten Jahr nach der Ernte, dann alle drei JahreBeim Graben im Herbst oder im Frühjahr mit einer Geschwindigkeit von 5 kg / m2 im Boden schließen
Die Einführung von stickstoffhaltigen Düngemitteln (Harnstoff, Ammoniumnitrat)Jährlich im FrühjahrZum Graben gleichmäßig mit 30–40 g / m2 auf den Boden streuen
Anwendung von Kalidüngern (Kaliummonophosphat, Kaliumsulfat)Jährlich während des FruchtwachstumsMit Gießen kombinieren und 10–20 g Dünger in einem Eimer Wasser auflösen (Norm pro 1 m2)
Die Anwendung von phosphorhaltigen Düngemitteln (Superphosphat, Doppelsuperphosphat)Jährlich im HerbstZum Graben werden sie mit einer Geschwindigkeit von 20–30 g / m2 gleichmäßig auf dem Boden verteilt
Anwendung von flüssigem Top-Dressing zur Verbesserung der FruchtbildungIm Sommer während der Wachstums- und Reifungszeit der FrüchteBereiten Sie Infusionen aus vor
  • zwei Liter Königskerze pro Eimer Wasser;
  • ein Liter Vogelkot pro Eimer Wasser;
  • fünf kg frisch geschnittenes Gras pro Eimer Wasser.

Die ausgewählte Infusion wird 5-10 Tage an einem warmen Ort aufbewahrt und die Pflanze nach Verdünnen mit Wasser im Verhältnis eins zu zehn gewässert.

Komplexdünger Nach Anleitung
Forming CutFahren Sie zum Zeitpunkt des Pflanzens fort und verbringen Sie 4 bis 5 Jahre im FrühjahrGeben Sie der Krone eine dünn gestufte Form
SanitärschnittJährlich im frühen späten Herbst oder frühen FrühlingTrockene, kranke und beschädigte Äste werden geschnitten
Passen Sie das Zuschneiden anMit Sanitär kombinierenEs wird bei Bedarf durchgeführt, wenn die Krone verdickt ist
Anti-Aging-SchnittBei Bedarf im zeitigen FrühjahrAuf zwei Arten durchgeführt:
  • Durch Freilegen von Skelettästen innerhalb der Krone.
  • Austauschbare Teile von Skelettästen.

Krankheiten und Schädlinge

Durch die Kombination der Fähigkeit der Sorte, Moniliose und Kleasterosporiose zu widerstehen, mit der regelmäßigen Durchführung vorbeugender Maßnahmen wird der Gärtner nicht auf Probleme stoßen, die mit Krankheiten und Schädlingen von Aprikosen verbunden sind.

Die wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen werden im Herbst im Rahmen der Vorbereitung des Gartens auf den Winter durchgeführt, einige werden zu anderen Jahreszeiten durchgeführt.

Tabelle: Maßnahmen zur Vorbeugung von Krankheiten und Schädlingen der Aprikose

Art der ArbeitFristenAnmerkungen
Sammlung und Entsorgung von LaubHerbst Beim Beschneiden entfernte Zweige und Blätter werden verbrannt. Die entstehende Asche wird als Dünger verwendet.
SanitärschnittSpätherbst, früher Frühling
Kratz- und RissbehandlungHerbst FrühlingWenn die Rinde Risse aufweist, werden sie zu einer gesunden Rinde gereinigt, mit 1% iger Kupfersulfatlösung desinfiziert und mit Gartenvar bedeckt
Kalk Tünche von Baumstämmen und SkelettzweigenHerbstDie Lösung zum Tünchen wird aus gelöschtem Kalk unter Zugabe von 1% Kupfersulfat hergestellt
Kofferraum grabenHerbst
Schutz junger Bäume vor möglichem FrostSpätherbstWenn die Winter in der Region streng sind, müssen junge Bäume (bis zu 3-4 Jahre alt) erwärmt werden. Dies kann mit einem Rahmen aus Holzstangen oder -stangen erfolgen, der mit einer Folie oder einem Abdeckmaterial bedeckt ist.
Verarbeitungskrone mit 3% iger KupfersulfatlösungSpätherbst, früher FrühlingKupfersulfat kann durch Eisensulfat mit einer Konzentration von 5% ersetzt werden
Behandlung mit komplexen Präparaten gegen Krankheiten und SchädlingeVorfrühlingDie folgenden Medikamente werden verwendet, die gegen alle Pilze und Insekten wirksam sind:
  • DNOC, einmal alle drei Jahre angewendet.
  • Nitrafen wird einmal im Jahr angewendet.
Systemische FungizidbehandlungNach der Blüte im Abstand von 2-3 WochenWenden Sie Medikamente mit einer kurzen Wartezeit an, wie z. B. Horus, Quadris. Die Verarbeitung ist 7 Tage vor dem Verzehr von Beeren abgeschlossen.

Mögliche Krankheiten

Falls die Aprikose immer noch krank ist, müssen Sie die Anzeichen und die Art des Verlaufs der wichtigsten wahrscheinlichen Krankheiten kennen.

Neueste Einträge Im April verarbeite ich Rosen, damit keine Schädlinge in meine Schönheiten eindringen

5 japanische Pflanzen, die in Zentralrussland gut Wurzeln schlagen

Wie schütze ich Setzlinge vor meinen neugierigen Katzen?

Kleasterosporiose (perforierte Fleckenbildung)

Eine Pilzkrankheit, die im Frühjahr auf den Blättern einer Pflanze auftritt. Anschließend kann es auf Triebe und Früchte gehen. Wenn Pilzsporen auf die Blätter gelangen, erscheinen zuerst kleine rotbraune Flecken. Der Pilz entwickelt sich schnell und dehnt die Flecken auf Größen von 5 bis 10 mm aus. Das Innere trocknet aus und bekommt genug Schlaf, Löcher mit einer rötlichen Randform. Bei nassem Wetter dauert es 10-15 Tage. Eine regelmäßige Behandlung mit Fungiziden, wie in der obigen Tabelle angegeben, ermöglicht keine Ausbreitung der Krankheit. Wenn dies nicht getan wird, wird die Krankheit schnell die gesamte Pflanze bedecken und im August werden alle Blätter abfallen.

Das Innere der Flecken trocknet aus und bekommt genug Schlaf, wodurch sich Löcher bilden

Moniliose (moniliale Verbrennung)

Sporen des Erregers dieser Krankheit fallen normalerweise während der Blüte auf die Aprikose. Bienen, die Nektar sammeln, tragen zusammen mit den Pollensporen des Erregers. Sobald sich der Pilz in der Blüte befindet, befällt er sie zuerst und dringt dann durch den Stößel weiter in den Spross und die Blätter ein. Eine solche Läsion sieht aus wie eine Verbrennung, was der Grund für den zweiten Namen der Krankheit ist. Wenn Anzeichen einer Moniliose festgestellt werden, müssen Sie zuerst die betroffenen Triebe schneiden und mindestens 30 cm gesundes Holz einfangen. Dann sollten Sie mit der Behandlung mit Fungiziden beginnen und diese mindestens dreimal im Abstand von 2-3 Wochen durchführen.

Wenn die Aprikosenblätter von Moniliose betroffen sind, verdorren sie und trocknen aus

Bei einer Infektion im Sommer sind die Früchte betroffen. Es sieht aus wie Graufäule. Die betroffenen Früchte werden geerntet und zerstört, der Baum wird mit systemischen Fungiziden mit kurzer Wartezeit (Horus, Quadris) behandelt.

Zytosporose

Diese Krankheit tritt in Gegenwart offener Risse an der Baumrinde auf, in denen sich der Pilz niederlässt. Mit der Entwicklung der Krankheit wird die Rinde zerstört, es beginnt reichlich Gummi. Die Behandlung besteht in der Reinigung der betroffenen Bereiche der Kortikalis von gesundem Gewebe, gefolgt von der Desinfektion mit 1% iger Kupfersulfatlösung und der Behandlung mit Fungiziden. Dann wird die Läsionsstelle mit einer Schicht Gartenvar bedeckt.

Mit der Entwicklung der Zytosporose wird der Kortex zerstört, es kommt zu reichlich Zahnfleischbluten

Mögliche Schädlinge

Aprikose hat wenige Schädlinge. Nachdem der aufmerksame Gärtner ihr Aussehen bemerkt hat, wird er ungebetene Gäste schnell los, indem er Insektizide wie Fufanon oder Decis einsetzt.

Rüsselkäfer

Ein schöner kleiner Käfer mit einem langen Rüssel. Winter in Rindenrissen, Laub und Mutterboden unter der Krone. Mit Beginn des Frühlings, wenn sich der Boden zu erwärmen beginnt, erwacht der Rüsselkäfer aus dem Winterschlaf und bewegt sich bis zur Krone. Befindet sich keine kalkhaltige Tünche und (oder) kein Jagdgürtel auf dem Weg, gelangt der Käfer sicher zu den ersten Nahrungsmitteln - schwellenden Nieren. Wenn sie nicht gestoppt werden, folgen Blüten, Blätter, Eierstöcke und junge Triebe.

Rüsselkäfer frisst Knospen, Blüten, Blätter, junge Triebe

Zu diesem Zeitpunkt können Sie die Käfer manuell sammeln. Am frühen Morgen, bis sich die Luft erwärmt und die Temperatur über 5 ° C steigt, sitzen die Rüsselkäfer taub und regungslos auf den Zweigen. Sie müssen nur ein Tuch oder einen Film unter dem Baum verteilen und sie von den Zweigen abschütteln.

Gleichzeitig werden Insektizide behandelt, die dazu beitragen, die verbleibenden Schädlinge loszuwerden.

Chruschtschow

Dies ist der Name der Larven verschiedener Käfer, einschließlich Rüsselkäfer. In letzterem sind sie klein, nur 4-6 mm. Mai-Larven sind 20–25 mm groß. Sie kriechen aus den Eiern, die Anfang Juni von Käfern gelegt wurden. Sie schädigen die Wurzeln junger Bäume erheblich. Die Hauptkontrollmethode ist die Bodenbehandlung mit Diazonin. Das Medikament ist drei Wochen lang wirksam, dies reicht aus, um das Brutto zu zerstören. Diazonin reichert sich nicht im Boden an und gelangt nicht in die Frucht.

Chruschtschow - Käferlarve, kriecht im Frühsommer aus einem Ei und ernährt sich von Pflanzenwurzeln

Blattläuse

Sie können den Befall dieser kleinen Saugschädlinge durch gefaltete Blätter bemerken. Wenn Sie ein solches Blatt erweitern, können Sie darin kleine schwarze, grüne - und andere Farben - Insekten sehen. Das ist die Blattlaus. Sie setzt sich auf Blätter und junge Triebe, isst sie und gibt eine klebrige süße Flüssigkeit ab, die von Ameisen so geliebt wird. Um sich mit Dessert zu versorgen, pflanzen Ameisen Blattläuse auf Bäume - wenn sie nicht durch Jagdgürtel aufgehalten werden - und lassen sich auf Blättern nieder. Sie zerstören den Schädling mit Insektiziden, zum Beispiel Decis oder Fufanon. Verdrehte Blätter werden abgeschnitten, da das Medikament beim Sprühen nicht ins Innere gelangt.

Blattläuse setzen sich auf der Innenseite der Blätter ab

Notenbewertungen

"Son of Krasnoshchekoy" ist eine der beliebtesten Sorten für den Anbau in der Region Moskau und im Süden. Die Winterhärte der Sorte ist überdurchschnittlich. Die Früchte sind groß und goldorange. Das Fruchtfleisch ist dicht, saftig, aromatisch.

Svetlana170

Der einfachste Weg, die Früchte der Sorte Krasnoshchekoy von der Sorte Son zu unterscheiden, die am Knochenkern rotwangig ist. In Krasnoshchekoy ist es süß, während es in SK bitter ist.

Winzer

Aber Krasnoshchek und der Sohn von Krasnoshchekoy, ich bin gut gewachsen, aber es gab sehr wenig Aprikose, nur Frost während der Blütezeit, sehr schön, hell, aber ... Und sie haben es entfernt.

Wolgograd, Nadezhda

Aprikosensorten Der Sohn von Krasnoshchekoy, der die besten Eigenschaften von seinem Vater geerbt hatte, übertraf Beeren in Geschmack, Winterhärte und Krankheitsresistenz. Nachteile - geringerer Ertrag und geringere Beerengröße - eine geringe Gebühr für die unbestreitbaren Vorteile. Die Sorte hat bei Gärtnern nicht nur in der Region der unteren Wolga Anerkennung gefunden - sie bewegt sich allmählich nach Norden und ist auch in der Region Moskau zu finden. Aufgrund seiner Unprätentiösität gegenüber Boden und Pflege kann es auch von Anfängergärtnern für den Anbau empfohlen werden.

Empfohlen

Epiphyllum - unprätentiöse und blühende Pflanze für das Hausgewächshaus
2020
Tomato Openwork: eine Sorte mit hervorragenden Eigenschaften
2020
Zarte Samendiastation: Jetzt pflanzen, um den Frühsommer zu genießen
2020