Alle Geheimnisse der Filzkirschen: Sortenauswahl, Pflanzung, Pflege und Züchtung

Filzkirschen werden in China und im russischen Fernen Osten traditionell als Obst- und Zierpflanze angebaut, anstatt gewöhnlicher Kirschen, die dort keine Wurzeln schlagen. Dieser relativ unprätentiöse Strauch ist während der Blüte sehr schön und liefert auch gute Erträge an köstlichen süß-sauren Früchten, die gewöhnlichen Kirschen sehr ähnlich sind. Im letzten Jahrhundert begann die Masseneinführung von Filzkirschpflanzungen in den zentralen Regionen des europäischen Teils Russlands, was auf eine Reihe von Gründen zurückzuführen war, darunter den Massentod alter Kirschplantagen an einer gefährlichen Pilzkrankheit - der Kokkomykose, gegen die Filzkirsche völlig resistent war.

Filzkirsche - eine wertvolle Speise- und Dekorationskultur

In freier Wildbahn kommt Filzkirsche in den relativ trockenen Bergregionen Zentralasiens vor. Es wurde vor einigen Jahrhunderten erstmals in die Kultur Westchinas eingeführt und verbreitete sich von dort aus allmählich in alle Nachbarregionen, einschließlich der Gärten des russischen Fernen Ostens. In den Gärten des europäischen Teils Russlands begann sich in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts eine exotische Zier- und Obstpflanze zu zeigen

Manchmal werden Filzkirschen auch chinesische Kirschen oder Ando genannt.

Fühlte mich Kirsche auf Video

Filzkirsche - Laubstrauch etwa zwei Meter hoch. Es unterscheidet sich leicht von anderen verwandten Steinobst durch seine breiten, faltigen, leicht kurz weichhaarigen Blätter, nach denen es benannt wurde. Manchmal macht sich die Pubertät an den Früchten dieser Pflanze bemerkbar. Filzkirschen unterscheiden sich von europäischen Kirschen (gewöhnliche und Steppenkirschen) durch das völlige Fehlen von Wurzeltrieben.

Filzkirsche erhielt ihren Namen aufgrund der Filzpubertät ihrer großen, faltigen Blätter

Fühlte Kirschblüten sehr früh in Primorje - in der ersten Maihälfte im europäischen Teil Russlands - etwa eine Woche früher als gewöhnliche Kirschen. Die Blüte erfolgt gleichzeitig mit dem Beginn der Blattblüte. Während der Blüte sind Rückfröste sehr gefährlich, was die zukünftige Ernte vollständig zerstören kann. Die Blüten sind weiß oder blassrosa, dicht aneinander haftende Zweige. Während der Blüte sind die Büsche sehr schön, so dass Filzkirschen oft als Zierpflanze angebaut werden.

Filzkirsche ist während der Blüte sehr schön.

Blumen werden von Bienen, Hummeln und anderen Insekten bestäubt. Alle vorhandenen Sorten müssen gegenseitig bestäubt werden. Um eine Ernte zu erzielen, müssen mindestens 2-3 Pflanzen verschiedener Sorten auf dem Gelände gepflanzt werden. In anderen Feldfrüchten wird Filzkirsche unter natürlichen Feldbedingungen nicht bestäubt (obwohl es künstlich hergestellte Hybriden mit Sandkirsche und einigen diploiden Pflaumenarten der Ussuri-chinesischen und kanadischen Gruppe gibt).

Selbstfruchtbare Sorten von Filzkirschen gibt es nicht!

Die Reifung von Filzkirschfrüchten in Primorje beginnt Mitte Juli im europäischen Teil Russlands - etwa eine Woche früher als gewöhnliche Kirschen. Die Beeren sind rot, rund, auf kurzen Stielen, mit einer guten Ernte, dicht auf den Zweigen sitzend. Gereifte Früchte können in den meisten Sorten lange Zeit auf Büschen gelagert werden, ohne zu bröckeln. Der Unterschied in der Reifung zwischen den frühesten und neuesten Filzkirschsorten beträgt etwa einen Monat. Durch das Pflanzen von Sorten mit unterschiedlichen Reifedaten können Sie die Sammlung und den Verzehr von frischen Beeren dieser Kultur erweitern.

Geerntete Früchte sind nicht transportabel und werden nicht lange gelagert, was einen sofortigen Verzehr oder eine sofortige Verarbeitung erfordert. Die Früchte sind sehr zart, saftig, angenehm süß und sauer im Geschmack und erinnern leicht an eine gewöhnliche Kirsche. Sie machen gute Konserven, Kompotte, Konserven, Säfte. Sie können sie einzeln oder in einer Mischung mit anderen Früchten und Beeren aufbewahren.

Filzkirschbeeren sind köstlich frisch und gut für die Konservenherstellung zu Hause.

Der übliche Durchschnittsertrag junger Pflanzen beträgt etwa 2-3 Kilogramm Obst aus jedem Busch, erwachsene Rebsorte unter günstigen Bedingungen - bis zu 10 Kilogramm aus einem Busch.

Filzkirsche ist sehr früh. Sogar die Sämlinge, die durch die Aussaat der Samen von Wildpflanzen gewonnen werden, blühen und tragen bereits im dritten oder vierten Jahr Früchte, und Wurzelstecklinge von Kulturarten und gepfropften Pflanzen sind manchmal schon früher, bereits im zweiten Jahr.

Leider leben Filzkirschbüsche nicht lange, besonders unter ungewöhnlichen klimatischen Bedingungen. Sehr oft trocknen bereits im Alter von acht Jahren große Skelettäste in Pflanzen vollständig aus und sterben nach ein oder zwei Jahren vollständig ab. Selbst im günstigsten Klima leben Filzkirschbüsche selten länger als 15 Jahre.

Durch das rechtzeitige Verjüngen des Beschneidens können Sie die Lebensdauer von Pflanzen geringfügig verlängern, jedoch nicht lange. Daher sollten Sie beim Anbau von Filzkirschen ständig auf den Anbau neuer Jungpflanzen achten, um schnell alternde Pflanzungen zu ersetzen.

Merkmale des Anbaus von Filzkirschen in verschiedenen Regionen

In der russischen Primorye und in den angrenzenden Regionen ist Filzkirsche eine wichtige Obsternte, die die dortige gewöhnliche Kirsche fast vollständig ersetzt und den rauen Bedingungen des fernöstlichen Klimas nicht standhält. Fast alle existierenden russischen Filzkirschsorten wurden genau im Fernen Osten hergestellt, wo sie seit langem und in großen Mengen angebaut werden. Und alle Informationen über die Rekordhärte und Unprätentiösität von Filzkirschen im Winter beziehen sich ausschließlich auf die besonderen Bedingungen des fernöstlichen Klimas mit tiefer stabiler Schneedecke auf bereits gefrorenem Boden und sogar frostigen Wintern ohne Auftauen.

Die lebensfähigste und fruchtbarste Filzkirsche im Bereich ihres traditionellen Anbaus - im Fernen Osten

Die gelobte Frostbeständigkeit von Filzkirschholz bis -40 ° C zeigt sich nur in Fernost, obwohl auch dort bereits bei -30 ..- 35 ° C Blütenknospen geschädigt sind. In anderen Regionen ist die Frostbeständigkeit spürbar reduziert.

Filzkirsche wächst mehr oder weniger normal in bestimmten Regionen Kasachstans und Südsibiriens, wo die winterlichen Klimabedingungen im Allgemeinen nahe am Fernen Osten liegen (Winter ohne Auftauen, tiefer Schnee auf gefrorenem Boden).

In den meisten Regionen des Urals winteren Filzkirschen schlecht und gefrieren regelmäßig, und in strengen Wintern gefriert sie vollständig, wobei die Frostbeständigkeit gegenüber Steppenkirschen, die besser an die örtlichen Gegebenheiten angepasst sind, deutlich geringer ist.

Im Westen des Urals (dem europäischen Teil Russlands, Weißrussland, Nordukraine) wird der Anbau von Filzkirschen problematisch, und sein Erfolg hängt weitgehend vom Boden und den klimatischen Merkmalen eines bestimmten Gebiets ab. Im südlichen Teil dieser Region sind instabile Wintertemperaturen, der Wechsel von Wintertauwetter und schneefreiem Frost ein großes Problem. Unter solchen Bedingungen tritt das Einfrieren von Blütenknospen und sogar das Einfrieren ganzer Zweige häufig bereits bei -25 ..- 30 ° C auf. In den nördlichen Regionen wird die Wintererwärmung der Rinde in der Nähe des Wurzelkragens sehr ernst, was entweder beim Auftauen im Winter oder in Fällen, in denen tiefer Schnee auf schmelzenden Boden fällt oder wenn der Boden während eines warmen Winters unter einer dicken Schneeschicht auftaut, auftritt. Deshalb führen Versuche, Filz für den Winter in dieser Region zu erwärmen, zum Absterben von Pflanzen. Einige Hobbygärtner in Zentralrussland schaufeln zu Beginn des Winters sogar absichtlich Schnee aus den Filzkirschbüschen, damit der Boden gefrieren und die Büsche vor Alterung schützen kann.

Besonders schlechte Bedingungen für Filzkirschen bilden sich in der Region Leningrad und den angrenzenden Regionen des Nordwestens: In instabilen Wintern drohen ständig Pflanzen, die wärmer werden, und in feuchten regnerischen Sommern kommt es regelmäßig zu Ausbrüchen verschiedener Pilzkrankheiten. In der Region Moskau und den angrenzenden Regionen Zentralrusslands sind die Bedingungen bereits etwas besser, und für viele Hobbygärtner in den dafür günstigen Gebieten wächst Filzkirsche recht gut, ist aber nur von kurzer Dauer und erfordert eine ständige Erneuerung der Pflanzen.

Sorten und Hybriden von Filzkirschen

Sowohl in der Sowjetzeit als auch im modernen Russland wurden ernsthafte Züchtungsarbeiten mit Filzkirschen fast ausschließlich in wissenschaftlichen Einrichtungen der fernöstlichen Region durchgeführt. Alle derzeit in Zonen aufgeteilten Sorten sind entweder fernöstlichen oder sibirischen Ursprungs. Die einst existierenden Michurin-Versuchssorten haben bis heute nicht überlebt.

Früchte von Filzkirschen haben meistens eine hellrote Farbe, und bei gewöhnlichen Kirschen werden dunkle Sorten von den Verbrauchern höher geschätzt. Um Sorten mit einer attraktiveren Beerenfarbe zu erhalten, wurden komplexe Züchtungsarbeiten durchgeführt, um Filzkirschen mit einer eng verwandten nordamerikanischen Art zu kreuzen - Sandkirsche mit sehr attraktiven dunklen Früchten. Viele dieser komplexen Hybriden waren sehr erfolgreich und werden bis heute kultiviert und als Sorten von Filzkirschen klassifiziert.

Hybriden aus Filz und Sandkirschen (Tisch)

TitelFruchtfärbungFruchtgröße (in Gramm)ReifezeitUrheberHinweis
DamankaKastanienbraun3.0-3.5SpätWeitEine sehr berühmte und beliebte Hybride aus der Mitte des letzten Jahrhunderts. Ich war im Staatsregister. Derzeit fehlt das Staatsregister, die Gründe für den Ausschluss sind nicht bekannt. Es wird immer noch aktiv in Amateurgärten und privaten Kindergärten angebaut.
SommerHellrot3.0-3.5SpätWeitEs gibt eine staatliche Registrierung. Eine sehr berühmte und beliebte Hybride aus der Mitte des letzten Jahrhunderts
AliceKastanienbraun3.3-3.6MittelFernöstliche Station VNIIREs gibt eine staatliche Registrierung. Sehr beliebte Sorte vom Ende des letzten Jahrhunderts
Herbst VirovskayaDunkelrot3.3MittelFernöstliche Station VNIIREs gibt eine staatliche Registrierung. Beliebte Sorte vom Ende des letzten Jahrhunderts
NatalieDunkelrot4.0Mitte frühFernöstliche Station VNIIREs gibt eine staatliche Registrierung. Sehr beliebte Sorte vom Ende des letzten Jahrhunderts
Rosa ErntePink3.0MittelWeitDerzeit fehlt das Staatsregister aus unbekannten Gründen. Es gibt im Katalog VNIISPK. Es wurde 1991 in den Staatstest überführt
ZarewnaPink3.6-4.0MittelFernöstliche Station VNIIREs gibt eine staatliche Registrierung. Sehr beliebte Sorte vom Ende des letzten Jahrhunderts
SchönheitDunkelrosa3.0-3.5SpätFernöstliche Station VNIIREs gibt eine staatliche Registrierung. Beliebte Sorte vom Ende des letzten Jahrhunderts

Sorten und Hybriden von Filzkirschen (Fotogalerie)

Filz Kirsche Zarewna

Filz Kirschrosa Ernte

Filz Kirsche Herbst Virovskaya

Filz Cherry Spark

Natalie fühlte Kirsche

Filz Kirsche Favorit

Filz Kirschsommer

Filz Cherry Gourmand

Filz Kirsche Schönheit

Fühlte mich Kirsche wunderbar

Damanka Damanka

Amurka fühlte Kirsche

Fühlte mich Kirsche Alice

Andere Sorten von Filzkirschen (Tabelle)

TitelFruchtfärbungFruchtgröße (in Gramm)ReifezeitUrheberHinweis
FunkelnRot2, 5-4, 0Mitte spätWeitDerzeit fehlt das Staatsregister aus unbekannten Gründen. Eine beliebte Sorte aus der Mitte des letzten Jahrhunderts, die früher im Staatsregister eingetragen war. Ist im Katalog VNIISPK
AmurkaRot2.7-4.0MittelWeitEs gibt im Katalog VNIISPK. Früher war ich im Staatsregister und werde jetzt aus unbekannten Gründen vermisst
LieblingDunkelrosa3.3MittelFernöstliche Station VNIIRNeue Sorte, seit 2009 im Staatsregister eingetragen
FeinschmeckerRot3.0FrühFernöstliche Station VNIIRIm Moment fehlt im Staatsregister aus unbekannten Gründen.
WunderbarScharlachrot3.0-3.5MittelAgrofirm "Gavrish"Im Staatsregister fehlt. Offsite von Gavrish Agrarunternehmen bietet zum Verkauf Saatgut dieser Sorte
KastanienbraunAloe kastanienbraun3.6MittelUnbekanntEs fehlt im Staatsregister, es fehlt auch im VNIISPK-Katalog, es wird nirgends in der Fachliteratur erwähnt. Im Internet findet man nur zweifelhafte Websites von privaten Kindergärten und Online-Shops

Verträglichkeit von Filzkirschen mit anderen Steinobst

Bei europäischen Kirschsorten (gewöhnliche, Steppen- und Süßkirschen) haben Filzkirschen nur rein äußere Ähnlichkeiten in der Obstsorte und ihrem Geschmack. Genetisch sind sie sehr weit voneinander entfernt, werden unter keinen Umständen bestäubt und sind absolut nicht mit einer Impfung vereinbar.

Der nächste Verwandter zu Filzkirschen ist die nordamerikanische Sandkirsche (Bessey). Sie sind gut aufeinander gepfropft. Es gibt auch viele Hybridsorten, die durch künstliche Kreuzung dieser beiden Kulturen erhalten werden. Es entstehen auch sogenannte Kirschen - komplexe Hybriden, die durch künstliche Kreuzung von Filz- und Sandkirschen mit chinesisch-amerikanischen diploiden Pflaumentypen erhalten werden. Sie sind auch kompatibel, wenn sie mit Filzkirschen geimpft werden.

Der nächste Verwandte von Filzkirschen ist die nordamerikanische Sandkirsche (Bessey)

Filzkirsche ist auch miteinander kompatibel, wenn sie mit vielen Pflaumensorten der Ussuri-Chinesischen Gruppe und hybriden Formen von Kirschpflaumen geimpft wird. Bei europäischen Pflaumensorten mit Heim-, Schwarz- und Dornverträglichkeit ist die Impfung schlecht und eine gegenseitige Bestäubung grundsätzlich unmöglich.

Einige Hobbygärtner versuchen, Filzkirschsämlinge als nicht bildenden Wurzelspross eines Zwergstocks für Aprikosen und Pfirsiche zu verwenden. Die Überlebensrate solcher Impfungen ist gering, obwohl möglich. Viel hängt von den spezifischen Sorten und Bedingungen ab.

Filz Kirschimpfung

Die besten Wurzelstöcke für sortenreine Filzkirschen sind junge Sämlinge von Filz- und Sandkirschen. Am bequemsten für Anfänger ist eine sommerliche Augenimpfung (Knospung), die in der zweiten Sommerhälfte durchgeführt wird.

Okulirovka - der günstigste Weg, um Filzkirschen für Anfänger zu impfen

Das Impfverfahren ist wie folgt:

  1. Wählen Sie einen gesunden, gut verwurzelten Sämling, der an einem guten Ort wächst - dem zukünftigen Bestand.
  2. Wählen Sie im südlichen Teil der Krone des Sortenstrauchs (Spross) einen gesunden, gut entwickelten jungen Trieb des laufenden Jahres. Schneiden Sie es mit einem scharfen Messer und legen Sie es in einen Eimer Wasser.
  3. Nähern Sie sich mit einem geschnittenen Spross einem Pflanzenwurzelstock. Überprüfen Sie die Schärfe des Werkzeugs und die Bereitschaft des Gurtzeugs (es ist zweckmäßig, ein elastisches Isolierband zu verwenden, das mit der klebrigen Seite nach außen auf die Pflanze gewickelt ist).
  4. Schneiden Sie vom Spross des Sprosses den Schild ab - eine Niere mit einem Stück Holz. Schneiden Sie das Blatt von dieser Niere ab und lassen Sie nur den Blattstiel übrig.
  5. Machen Sie am Wurzelstock des Stammes einen T-förmigen Einschnitt in die Rinde.
  6. Der Sprossschild muss fest in den Schnitt der Rinde des Schafts eingeführt und fest mit einem elastischen Band umwickelt sein, ohne die Niere selbst zu schließen.
  7. Es wird oft empfohlen, eine schützende Plastiktüte darüber zu tragen, um die Verdunstung zu verringern.
  8. Wenn alles richtig gemacht ist, wird bis zum Ende des Sommers - zu Beginn des Herbstes - ein gepfropftes Auge Wurzeln schlagen.
  9. Der Gurt wird normalerweise in der folgenden Feder vor dem Knospen entfernt.

Vermehrung von Filzkirschen

Zur Vermehrung von Filzkirschen werden Samen- und vegetative Methoden verwendet. Das Säen von Samen ist technisch viel einfacher und ermöglicht es Ihnen, sich besser an die örtlichen Gegebenheiten anzupassen. Sortenmerkmale während der Samenvermehrung bleiben nur teilweise erhalten, daher muss man auf Impfungen oder Stecklinge zurückgreifen, um ihre eigenen wertvollen Sorten zu erhalten.

Vermehrung von Filzkirschen mit grünen Stecklingen

Filzkirschen sind im Hochsommer relativ gut in grünen Stecklingen verwurzelt.

Neueste Einträge Im April verarbeite ich Rosen, damit keine Schädlinge in meine Schönheiten eindringen

5 japanische Pflanzen, die in Zentralrussland gut Wurzeln schlagen

Wie schütze ich Setzlinge vor meinen neugierigen Katzen?

Kirschstecklinge aus grünem Filz wurzeln ziemlich gut

Das Verfahren ist wie folgt:

  1. Schneiden Sie aus gut entwickelten jungen Trieben des laufenden Jahres Stecklinge mit einer Länge von etwa 10 Zentimetern.
  2. Entfernen Sie die unteren Blätter von den Stecklingen.
  3. Behandeln Sie den unteren Teil der Stecklinge mit einem Wurzelstimulans (Heteroauxin oder ähnliches) gemäß den Anweisungen für das Medikament.
  4. Kleben Sie die Stecklinge mit dem unteren Teil in ein vorbereitetes angefeuchtetes Sand-Torf-Substrat. Es kann in Töpfen oder auf einem speziell vorbereiteten Bett im Halbschatten verwurzelt werden.
  5. Mit einem Vliesstoff oder umgekehrten Dosen abdecken, um vor der sengenden Sonne zu schützen und Feuchtigkeit zu bewahren.
  6. Halten Sie den Boden in der Nagelhaut während der gesamten Wurzelperiode ständig feucht.

Vermehrung von Filzkirschsamen

Unter günstigen Bedingungen gibt Filzkirsche leicht viel Selbstsaat. Gefundene junge Pflänzchen können im nächsten Frühjahr an einen für sie geeigneteren Ort verpflanzt werden. Sie können auch gezielt Samen aus den Früchten säen. Es ist besser, sofort an einen festen Ort zu gehen, um Schäden an den Wurzeln während der Transplantation zu vermeiden und die Fruchtbildung zu beschleunigen.

Filzkirsche lässt sich am einfachsten anbauen, indem Samen sofort an einen festen Ort gesät werden

Das Verfahren ist wie folgt:

  1. Aus den voll ausgereiften guten Früchten die Samen herausnehmen, abspülen, leicht trocknen lassen und bis zum Herbst in leicht feuchtem Sand lagern.
  2. Im Oktober säen Sie die Samen sofort an einen festen Ort bis zu einer Tiefe von 3-4 Zentimetern, 4-5 Samen pro Nest mit ausreichendem Abstand zwischen ihnen für die anschließende Ausdünnung. Keine Notwendigkeit zu decken.
  3. Im Frühjahr erscheinen Sämlinge, von denen im Sommer 1 beste Pflanze im Nest verbleibt, der Rest wird unter der Wurzel abgeschnitten.

Filzkirsche verträgt eine Transplantation nur in einem sehr jungen Alter, nicht älter als 3-4 Jahre. Es ist ratsam, vor dem Knospen im Frühjahr zu verpflanzen und Pflanzen mit einem möglichst großen Erdklumpen auszugraben. Ältere Pflanzen sterben während der Transplantation ab.

Einen Platz wählen und Filzkirsche pflanzen

Filzkirsche ist sehr photophil und trägt keine Früchte im Schatten. Diese Kultur ist dürreresistent, wächst gut an Hängen, auf leicht sandigen und sandigen lehmigen Böden mit neutraler Reaktion. Sie verträgt absolut kein feuchtes Tiefland, nahe gelegenes Grundwasser, schwere Lehmböden und hohe Säure. Falls erforderlich, erfolgt die Kalkung des Standorts im Voraus, mindestens ein Jahr vor dem Pflanzen der Sämlinge.

Bei der Auswahl eines Ortes ist zu berücksichtigen, dass die Filzkirsche ein oberflächliches Wurzelsystem hat, daher ist es darunter und daneben ist es unmöglich, tief zu graben, nur eine Oberflächenlockerung bis zu einer Tiefe von nicht mehr als 10 Zentimetern ist zulässig. Filzkirsche gibt keine Wurzelsprosse und verstopft den Garten. Es sollte nicht in der Nähe anderer Steinfrüchte (Kirschen, Pflaumen) gepflanzt werden, die häufig Krankheiten aufweisen.

Die beste Zeit zum Pflanzen ist der frühe Frühling, bevor sich die Knospen öffnen. Im extremsten Fall ist das Pflanzen im September zulässig, aber im frostigen Winter sterben solche Sämlinge oft ab.

Bei der Auswahl eines Ortes muss berücksichtigt werden, dass Filzkirschen einer Fremdbestäubung bedürfen, was das Vorhandensein von mindestens 2–3 verschiedenen Sorten in der Nähe erfordert. Der Abstand zwischen den Büschen beim Pflanzen beträgt mindestens 2 Meter.

Beim Pflanzen von Filzkirschen kann der Wurzelhals eines Sämlings nicht vertieft werden

Das Verfahren für die Landung:

  1. Grabe ein Loch mit einem Durchmesser und einer Tiefe von etwa einem halben Meter.
  2. Mischen Sie den Boden aus der Grube mit einem Eimer Humus, 1 kg Holzasche und 0, 5 kg Superphosphat.
  3. Fahren Sie einen Pfahl in die Mitte der Grube, um einen Sämling zu strumpfhaltern.
  4. Am Boden der Grube gießen Sie einen Erdhügel.
  5. Legen Sie den Sämling mit dem über die Grube gelegten Brett so in die Grube, dass sich sein Wurzelhals genau auf Höhe der Bodenoberfläche befindet. Befestigen Sie in dieser Position den Sämling am Stift.
  6. Verteilen Sie die Wurzeln des Sämlings und füllen Sie die Grube mit Erde. Verdichten Sie sie vorsichtig, damit keine Hohlräume entstehen.
  7. Gießen Sie einen Eimer Wasser unter den Sämling.
  8. Wenn Wasser absorbiert wird, mulchen Sie den Stammkreis mit Sägemehl.

Kalk, Frischdünger und mineralische Stickstoffdünger dürfen während des Pflanzens nicht verwendet werden!

Filz Kirschpflege

Überwinterte Pflanzen werden im Frühjahr inspiziert und bei Bedarf beschnitten. Nur junge Sämlinge des ersten Pflanzjahres in einem Eimer Wasser pro Pflanze müssen einmal pro Woche bewässert werden, und zwar nur dann, wenn kein Regen fällt. In der zweiten Sommerhälfte wird die Bewässerung eingestellt. Der Boden unter den Büschen wird am besten unter dem Mulch aus Sägemehl oder Baumrinde gehalten, um Schäden an den Wurzeln und das Wachstum von Unkraut zu vermeiden.

Filzkirsche wächst und trägt nur bei gutem Sonnenlicht erfolgreich Früchte

Überschüssiger Dünger auf Filzkirschen ist schädlich. Es reicht aus, sie einmal im Jahr im Frühjahr nach der Blüte zu füttern. Düngermenge pro 1 Quadratmeter:

  • 5–7 кг разложившегося перегноя или компоста;
  • 60 г суперфосфата;
  • 15 g Kaliumsalz;
  • 20 г азотного удобрения.

Удобрения равномерно разбрасывают по всей поверхности земли под кроной и слегка заделывают в почву неглубоким рыхлением.

Категорически нельзя вносить азот во второй половине лета и осенью, это снижает зимостойкость растений.

Обрезка войлочной вишни

У не имеющего боковых ответвлений молодого саженца после посадки обычно слегка укорачивают верхушку, чтобы стимулировать ветвление. Если боковых веточек уже достаточно много, укорачивать ничего не надо, чтобы не загущать куст.

Весной после пробуждения почек необходимо вырезать все засохшие, подмёрзшие и явно больные ветви. Крупные срезы следует замазать садовым варом. Если после гибели крупных ветвей куст получился слишком кособоким, можно придать ему более аккуратную форму для более равномерного восстановления.

У старых растений вырезают самые старые и неудобно расположенные ветви для омоложения кустов

У старых растений проводят омолаживающую обрезку, вырезая часть самых старых ветвей, в первую очередь удаляя неудачно расположенные ветви со слабым плодоношением.

Болезни, вредители и прочие проблемы

Далеко не всегда войлочная вишня радует своих владельцев урожаями вкусных ягод. У этого растения есть свои специфические проблемы, требующие умелого решения.

Проблемы войлочной вишни и что с этим делать (таблица)

ProblembeschreibungGründeЧто с этим делатьHinweis
Войлочная вишня не цветётВойлочная вишня очень скороплодна, в норме даже сеянцы зацветают уже через 3–4 года. Если на пятилетнем кусте всё ещё не было ни единого цветочка, значит, что-то не в порядке:
  • Растение находится в затенении. Войлочная вишня очень светолюбива, и в тени цветов не образует вообще;
  • Растение посажено в неподходящем месте (сырая низина, тяжёлая глинистая или слишком кислая почва);
  • Зимой вымерзли цветковые почки
  • Устранить источник тени, если это технически возможно (спилить мешающие ветви затеняющего дерева, заменить сплошной забор на прозрачную сетку-рабицу, и т.д.)
  • Можно, конечно, попытаться устроить водоотведение с помощью дренажных канав, добавить в глинистую почву изрядное количество крупнозернистого песка, а кислотность аккуратно понизить известкованием. Но гораздо целесообразнее посадить новое молодое растение в более подходящем для него месте.
  • Войлочная вишня проявляет свою высокую морозостойкость только в континентальном климате с ровными морозными зимами без оттепелей. После оттепели губительным для цветковых почек может быть даже незначительный мороз в -20..-25°С, особенно во второй половине зимы и в начале весны. Укутывать войлочную вишню нельзя, это спровоцирует её гибель от подопревания коры. Окучивать снегом можно только в регионах без зимних оттепелей
Не пытайтесь пересаживать взрослый куст старше 3–4 лет — растение непременно погибнет!
Войлочная вишня цветёт, но не плодоносит
  • Отсутствие опылителя. Войлочная вишня нуждается в обязательном перекрёстном опылении. Полностью самоплодных её сортов не существует вообще. В лучшем случае возможна лишь частичная самоплодность, т.е. образование единичных плодов (горстка ягод с большого взрослого куста).
  • Цветки повреждены заморозками. При сильном заморозке повреждения видны сразу, цветки погибают полностью. При лёгком заморозке лепестки могут даже и уцелеть, издалека цветки выглядят неповреждёнными, но при близком внимательном рассмотрении становится заметно, что серединки у цветков почернели — значит, плодов не будет
  • Посадить поблизости несколько кустов войлочной вишни разных сортов, или выращенных из косточек сеянцев. Обычная вишня войлочную не опыляет!
  • Защитить от заморозков можно, накрывая растения на ночь большими полотнами нетканого укрывного материала, нижние края которого надо плотно прижать к земле. Днём при плюсовой температуре воздуха это укрытие надо обязательно снимать, чтобы дать доступ к цветкам для пчёл и других насекомых-опылителей. Сильнее всего страдают от заморозков растения в низинах, в таких местах войлочную вишню сажать не следует
Во время цветения или сразу после него листья на некоторых ветках неожиданно полностью засыхают, как обожжённыеЭто очень опасное грибковое заболевание — монилиоз, или монилиальный ожог
  • Поражённые ветви надо немедленно вырезать, захватывая не менее 2 сантиметров здоровой части, и сразу сжечь.
  • Весной провести два опрыскивания медьсодержащими фунгицидами: перед началом цветения и сразу после его окончания.
  • При сильном поражении рекомендуется также провести два опрыскивания 2%-ным нитрафеном: осенью после завершения листопада и ранней весной до начала распускания почек
Не сажайте войлочную вишню рядом с другими косточковыми культурами — все они имеют общие заболевания, легко передающиеся с одного растения на другое
Плоды загнивают, покрываясь серыми «подушечками» плесневидных спорСерая плодовая гниль — грибковое заболевание, близко родственное монилиозу
  • Поражённые плоды собрать и уничтожить, при сплошном поражении — вырезать всю больную ветвь и сжечь.
  • Весной провести два опрыскивания медьсодержащими фунгицидами: перед началом цветения и сразу после его окончания
Вместо нормальных (сочных и красных) плодов образуются деформированные мешковидные, похожие на зелёные стручкиГрибковое заболевание — тафрина деформирующая (среди садоводов более известное под названием «кармашки сливы»)
Листья погрызеныЛистогрызущие гусеницы вредных бабочек, чаще всего различных пядениц
  • Собрать вредителей вручную и уничтожить.
  • После окончания сбора ягод при очень большом количестве вредителей можно провести опрыскивание пиретроидными инсектицидами
Листья скручены, покрыты мелкими сосущими насекомымиBlattläuse

Болезни и вредители войлочной вишни (фотогалерея)

При монилиальном ожоге листья внезапно засыхают, как обожжённые

Плодовая гниль особенно буйствует в сырое дождливое лето

При поражении тафриной вместо нормальных плодов образуются зелёные пустотелые стручки

Гусеницы пядениц способны оставить растение совсем без листьев

Тля ослабляет растения, высасывая соки из листьев

Отзывы садоводов о войлочной вишне

У меня тоже любимая — это войлочная вишня. Беда в том, что она вымокает. Пишут, что сажать ее надо так, чтобы вода не застаивалась в лунке. А еще она прекрасно сеется и прорастает, а также довольно быстро растет из семечка и рано плодоносит. Поэтому весной нужно не торопиться полоть возле вишни, чтобы не выполоть ее всходы

Тамара Семеновна

Войлочная вишня — самобесплодна. Для урожаев нужны либо еще и «соседские» ВВ, либо покупка разных сортов.

Helga

Es ist kein Geheimnis, dass die Begeisterung von vor 30 bis 40 Jahren, als Filzkirschen in den Gartengebieten der Region Moskau fast eine Hintergrundernte waren, merklich nachgelassen hat. In den letzten Jahren haben sich viele mit der ständigen Aufregung beschäftigt, das „Leben“ jährlich zu schneiden und in Form von mehreren zehn Beeren zu ernten. Diejenigen, die nicht vollständig zerstört hatten, landeten über dem Zaun entlang der Straße. Dieses Jahr habe ich ein ziemlich lustiges Bild gesehen, auf einem solchen Sprengstoff, der in einem Graben gepflanzt war, und einem einzelnen Ast, der in Bodennähe heftig blühte. Vor kurzem bin ich vorbeigekommen, dieser Zweig ist völlig ausgetrocknet, und der Rest ist völlig nichts, keine Anzeichen von Moniliose. In Bezug auf die Auswahl der Sorten hat es bei mir nicht funktioniert, ich habe es aus Chabarowsk mitgebracht: Damanka, Virowskaja und einige andere fernöstliche Zuchttiere, ALLE gingen schließlich zum Verbrennen ins Fass

bodge

Ich habe ein Häuschen im Norden der Region Moskau. Zu Beginn der Entwicklung hatte es viele Büsche aus Filzkirsche, Mitte Mai blühte ungewöhnliche Schönheit auf. Es wird mit einem Knochen gezüchtet.

Tamara P.

Filzkirsche wächst perfekt und trägt Früchte, ohne besondere Sorgfalt zu erfordern, in der Region ihres traditionellen Wachstums und Anbaus im Fernen Osten Russlands und ersetzt dort erfolgreich gewöhnliche Kirschen. Dieser Strauch funktioniert auch gut in einigen Gebieten Sibiriens und Kasachstans mit einem kontinentalen Klima ohne Wintertauwetter. Die Bedingungen im europäischen Teil Russlands sind für diese Kultur weniger günstig, aber im Amateurgartenbau in Gebieten mit einem günstigen Mikroklima und einem geeigneten Bodentyp wächst Filzkirsche gut und trägt regelmäßig Früchte. Die regelmäßige Auswahl der besten Exemplare während der Samenvermehrung ermöglicht die Gewinnung von Pflanzen, die besser an die örtlichen Bedingungen angepasst sind.

Empfohlen

Entwurzeln von Baumstümpfen: Eine Übersicht über 8 effektive Methoden zum Entfernen von Baumresten
2020
5 seltene Tomatensorten, die Sie interessieren könnten
2020
Merkmale der Kultivierung von Actinidia in Sibirien
2020